Viele Menschen setzen ihre Hoffnungen auf die Impfungen. Bislang ist in Deutschland nur der Impfstoff von Biontech/Pfizer zugelassen. Das stationäre Impfzentrum in Unna ist allerdings noch nicht in Betrieb. © dpa
Corona-Update

Wieder mehr aktive Corona-Fälle in Unna

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist am Dienstag wieder angestiegen. Das Gesundheitsamt meldete 15 Neuinfektionen für die Kreisstadt. Nur Lünen hatte am Dienstag mehr neue Fälle.

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie setzen auch in Unna viele Menschen ihre Hoffnungen auf die Impfung. Aktuell aber ist das stationäre Impfzentrum in der neuen Kreissporthalle an der Platanenallee noch geschlossen. Und das wird auch noch eine Zeit lang so bleiben, teilte die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) mit.

Neben den Impfungen sollen der Lockdown und die bekannten Abstands- und Hygieneregeln die Verbreitung des Coronavirus eindämmen. In Unna gelingt das bisher nur ansatzweise.

Am Dienstag meldete das Kreisgesundheitsamt 15 neue Fälle für Unna. Weil zeitgleich nur drei Personen neu in die Gruppe der Genesenen aufgenommen werden konnten, stieg die Zahl der aktiven Fälle um elf auf jetzt 121.

Zudem ist am Montag eine 84 Jahre alte Frau aus Unna im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Sie ist das 15. Todesopfer seit dem Beginn der Pandemie in der Kreisstadt. Insgesamt sind in Unna seit März 1073 Corona-Fälle nachgewiesen worden.

Über den Autor
Redaktion Unna
Lesen Sie jetzt