Westfälische und Berliner Krimis treffen in Unna aufeinander

Mord am Hellweg

Werden Krimis in Westfalen anders geschrieben als in Berlin? Möglicherweise gibt „Krimiland Westfalen trifft Berlin“ im Rahmen von „Mord am Hellweg“ am Freitag Antworten auf diese Frage.

Unna

, 17.10.2018, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Westfälische und Berliner Krimis treffen in Unna aufeinander

Mechthild Borrmann vertritt im Ringhotel die westfälische Krimi-Landschaft © Veranstalter

Im Ringhotel Katharinen-Hof sind am Freitag, 19. Oktober, gleich drei Bestsellerautoren zu Gast bei „Mord am Hellweg“: In einer spannend-humorvollen Kriminacht trifft die preisgekrönte Bielefelder Autorin Mechtild Borrmann auf das Berliner Erfolgsduo Hans Rath und Edgar Rai.

Aufwühlender Roman

Westfalen ist ein Krimiland: Zu den besten Beweisen dafür zählt die Bielefelder Bestsellerautorin Mechtild Borrmann, die für ihre Bücher bereits mit mehreren renommierten nationalen und internationalen Preisen geehrt wurde. In Unna stellt sie ihren brandneuen Roman „Grenzgänger“ vor und erzählt in ihrem neuen Werk die Geschichte einer lebenshungrigen Frau, die an Gerechtigkeit glaubt und daran verzweifelt. Spannung und Zeitgeschichte miteinander zu verknüpfen – das versteht Borrmann wie keine andere deutsche Autorin. „Grenzgänger“ ist ein packender und aufwühlender Roman rund um ein düsteres Kapitel deutscher Nachkriegsgeschichte.

Humorvolle Krimireihe

Auf dem roten Sofa im Ringhotel trifft die Bielefelderin auf Hans Rath und Edgar Rai. Die Berliner sind jeweils erfolgreiche Drehbuchautoren und Schriftsteller – als Rath und Rai schreiben sie gemeinsam die humorvolle Krimireihe um die zwei „Bullenbrüder“, Kriminalkommissar Holger Brinks und Privatschnüffler Charlie Brinks.

Karten im Vorverkauf

Abendkasse ab 18.30 Uhr

Tickets gibt es im Vorverkauf für 13.90 Euro (ermäßigt 11,90 Euro) im i-Punkt Unna, beim Westfälischen Literaturbüro, Tel. (02303) 96 38 50, und an vielen weiteren Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse ist ab 18.30 Uhr geöffnet, dort kosten Tickets 18 beziehungsweise 16 Euro.

In Unna lesen sie aus dem neuesten Band ihrer Krimikomödie um das Ermittlerduo wider Willen: In „Tote haben kalte Füße“ werden die beiden ungleichen Brüder erneut in einen gemeinsamen Fall geworfen. Das Resultat: Berliner Schnauze, erstklassige Sätze, ein starker Plot und zwei markante Typen.

Moderiert wird die Lesung vom Publizisten und Krimiautor Reinhard Jahn. Das Publikum erwartet ein kriminell-unterhaltsamer Abend mit interessanten Gesprächen, packenden Geschichten und Berliner Humor. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Lesen Sie jetzt