Unnas Weihnachtsmarkt leuchtet 2019 noch schöner und noch sparsamer

dzLichterketten

Wie viele Lichter Unnas Innenstadt zum Weihnachtsmarkt 2019 erhellen werden, lässt sich längst nicht mehr zählen. Harte Fakten bringt am Ende der Blick auf die Stromrechnung. Sie dürfte überraschen.

Unna

, 06.11.2019, 13:38 Uhr / Lesedauer: 2 min

In den dunkelsten Tagen des Jahres helfen menschliche Nähe und stimmungsvolles Kunstlicht. Beides wird auf dem Unnaer Weihnachtsmarkt zu finden sein – und zumindest beim Licht trägt Unna richtig dick auf.

Seit einigen Jahren investieren die Stadtwerke in neue Technik für den winterlichen Saisonschmuck in der Innenstadt. Das Ergebnis erscheint von Jahr zu Jahr schöner und üppiger. Und doch ist es günstiger.

Denn der Austausch hat auch eine technische und eine wirtschaftliche Begründung: Konventionelle Glühlampen werden durch LED-Leuchten ersetzt, die neue gestalterische Möglichkeiten bieten, aber auch Strom sparen und die Betriebskosten der Anlage senken.

Unnas Weihnachtsmarkt leuchtet mit dem Verbrauch eines Privathaushaltes

Vor zwei Jahren verbrauchte der gesamte Leuchtschmuck in der Innenstadt gerade einmal 3.500 Kilowattstunden Strom. Dieser Wert gilt als durchschnittlicher Jahresverbrauch einer dreiköpfigen Familie.

In diesem Jahr könnte es sogar auf nur 2800 Kilowattstunden hinauslaufen. Über 80 Prozent der Lichterketten und Leuchtornamente in der Innenstadt arbeiten mit LED-Technik.

Jetzt lesen

Wie viele Lampen im einzelnen brennen, lässt sich inzwischen nicht mehr feststellen. Wo früher noch große Glasbirnen nebeneinander hingen, bieten modern gestaltete Lichtketten oft auch einen optischen Schneesturm aus dicht an dicht gesetzten Leuchtpunkten.

Gefühlt jedoch ist Unna in den vergangenen Jahren heller geworden. Vor allem aber wirkt die Stadt optisch wärmer: In Leuchtstärke und Lichttemperatur sind selbst die üppigsten Ketten darauf konstruiert, niemanden zu blenden, sondern eine stimmungsvolle Atmosphäre herzustellen.

Unnas Weihnachtsmarkt leuchtet 2019 noch schöner und noch sparsamer

Treffen der saisonalen Innenstadtdekoration: Die Blumenkörbe hängen hier noch, die ersten Lichterketten für die Wasserstraße auch schon. © Raulf

Der Wechsel des „Saisonschmucks“ in der Innenstadt verläuft in diesem Jahr fast nahtlos. Erst nach der Kirmes hat an Straßenlaternen und Schildermasten in der Innenstadt die Demontage der Pflanzkörbe begonnen, die Unna bis zuletzt mit blühenden Geranien und Petunien verschönert haben.

Dafür ist die Fachfirma aus den Niederlanden zuständig, die die Blumenkästen auch bepflanzt und über die Vegetationszeit hinweg gegossen hat. Derweil beginnen die Stadtwerke zusammen mit einem privaten Elektrofachbetrieb, in der Innenstadt und an einigen Ortsdurchfahrten in den Dörfern, Lichterketten und -ornamente anzubringen.

Unnas Weihnachtsmarkt leuchtet 2019 noch schöner und noch sparsamer

Zusammen mit einem privaten Elektrofachbetrieb hängen die Stadtwerke zurzeit die Lichterketten für Unnas Weihnachtsmarkt 2019 auf. © Gemünd

Wie lange es dauern wird, bis der Lichtschmuck aufgehängt und angeschlossen ist, lässt sich nur grob vorhersagen, weil Außenarbeiten mit dem Hubwagen auch vom Wetter beeinflusst werden. Bis zum Weihnachtsmarkt aber sollen die Lichter funktionieren. Er beginnt in Unna wie immer am frühest möglichen Termin, nämlich am Montag nach Totensonntag (25. November). Spätestens dann soll die Innenstadt mit goldenem Lichterglanz zum Bummel und zur Begegnung einladen.

Unnas Weihnachtsmarkt leuchtet 2019 noch schöner und noch sparsamer

Treffen der Generationen am und im Rathaus: Hier trifft LED-Beleuchtung auf konventionelle Glühbirnen, die an den Sternornamenten noch zum Einsatz kommen. © Grzelak

Regelmäßige Besucher werden hier und dort ein paar Veränderungen gegenüber den Vorjahren feststellen können, ist die Modernisierung der winterlichen Innenstadtbeleuchtung doch ein fortlaufender Schritt-für-Schritt-Prozess. Die Stadtwerke schauen dabei schon in die Zukunft. Den Lichterregen hinter der Glasfront der Bürgerhalle etwa sollten sich die Besucher in diesem Jahr noch einmal ganz bewusst anschauen. Möglicherweise ist das Rathaus im kommenden Jahr der nächste Teilbereich, in dem der Lichtschmuck auf LED-Technik umgestellt wird.

WEIHNACHTSMARKT

VIER WOCHEN BUDENZAUBER MIT ZUGABE

  • Der Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Unna ist mit 55 Händlern und viel Gastronomie einer der größten in der Region. Zudem ist er einer der längsten.
  • Eröffnet wird er traditionsgemäß am Montag nach dem Totensonntag. Das ist in diesem Jahr der 25. November.
  • Bis zum 22. Dezember läuft der Weihnachtsmarkt in voller Ausdehnung in der Innenstadt.
  • Danach schließt sich auf dem Alten Markt vom 23. bis zum 29. Dezember der „Wintertreff“ an.
  • Geöffnet sind die Buden täglich von 10.30 bis 20 Uhr, auf dem Alten Markt sogar bis 21 Uhr.
  • Für Kinder gibt Jonni Krauses Puppentheater täglich von 15 bis 17 Uhr den Kasper.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Weihnachtsmarkt Unna
Kinderbetreuung im Kino und verkaufsoffener Sonntag in Massen: Das bietet das 2. Adventswochende