Zu seiner Form gefunden hat das Unnaer Bällerennen, als Verlosung für einen guten Zweck und als kleines Fest für die Stadt. Zum zweiten Mal lud der Lions Club Unna – Via Regis zum bunten Treiben ein.

von Sebastian Pähler

Unna

, 05.10.2019, 18:14 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zahlreiche Besucher lockte das zweite Unnaer Bällerennen auf den Markt und vor allem in die Wasserstraße, wo die bunten Bälle den Hang hinunter gejagt wurden. Zugunsten der Stadtkirche veranstaltete der Lions Club Unna – Via Regis den Wettbewerb, der durch ein Rahmenprogramm auch zum Familienfest wurde.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Wasserstraße wird zur Rennbahn

Das zweite Unnaer Bällerennen des Lions Club Unna - Via Regis wurde zum Familienfest rund um den Wohltätigen Wettbewerb.
05.10.2019
/
Rund 4500 Bälle gingen bei dem Rennen am Samstag an den Start.© Sebastian Pähler
Der historische Traktor half den Lions beim Aufbau der Laufbahn.© Sebastian Pähler
Mit vereinten Kräften hatte der Lions Club Unna - Via Regis die Strecke für das Bällerennen aufgebaut.© Sebastian Pähler
Am Stand des Lions Clubs Unna -Via Regis gab es neben Losen auch Kaffee, alles für die Erneuerung des Unnaer Kirchturms.© Sebastian Pähler
Aus der weißen Laufbahn wurde ein kunterbuntes Farbenmeer, als die ersten Bälle die Wasserstraße hinunter flitzten.© Sebastian Pähler
Aus der weißen Laufbahn wurde ein kunterbuntes Farbenmeer, als die ersten Bälle die Wasserstraße hinunter flitzten.© Sebastian Pähler
Aus der weißen Laufbahn wurde ein kunterbuntes Farbenmeer, als die ersten Bälle die Wasserstraße hinunter flitzten.© Sebastian Pähler
Udo Talstra und Robin Banerjee fingen die schnellsten Bälle am Ende der bahn auf und ermittelten so die Sieger.© Sebastian Pähler
Aus der weißen Laufbahn wurde ein kunterbuntes Farbenmeer, als die ersten Bälle die Wasserstraße hinunter flitzten.© Sebastian Pähler
Auch der Nachwuchs half, die "Verliererkugeln" zwischen den Rännen von der Laufbahn zu sammeln.© Sebastian Pähler
rund 1000 Kugeln gingen in jeder der vier Vorrunden an den Start. Beim Einfüllen in die Startvorrichtung halfen Unnaer Kinder.© Sebastian Pähler
Und los geht es auf die Bahn.© Sebastian Pähler
Veit Pothmann (l.) und Peter Zahmel (r. )vom Lions Club Unna – Via Regis, die geistigen Väter der Veranstaltung.© Sebastian Pähler
Ballonzauberer Mr. Frank begeisterte das kleine Publikum mit bunten Ballonkreationen.© Sebastian Pähler
Bunt wurde es nicht nur auf der Bällestrecke sondern auch auf vielen Kindergesichtern.© Sebastian Pähler
Das zweite Unnaer Bällerennen des Lions Club Unna - Via Regis wurde zum Familienfest rund um den wohltätigen Wettbewerb.© Sebastian Pähler
Das Finale beginnt!© Sebastian Pähler
Der Sieger steht fest. Der schnellste Ball des Tages bringt einem Losbesitzer einen 1500 Euro-Gutschein.© Sebastian Pähler

Gewachsene Veranstaltung

Bereits in den Morgenstunden ging es auf dem alten Markt in Unna mit den Aufbauarbeiten Los. Verkaufs- und Mitmachstände wollten aufgebaut werden und vor allem die Laufbahn für das eigentliche Rennen durfte nicht fehlen. Die Mitglieder des Lions Club Unna – Via Regis packten an, um die 200 Meter lange Strecke vorzubereiten.

Wasserstraße in Unna wird zur Rennbahn für bunte Bälle

Mit vereinten Kräften hatte der Lions Club Unna - Via Regis die Strecke für das Bällerennen aufgebaut. © Sebastian Pähler

Im vergangenen Jahr hatte die Veranstaltung noch am Rathaus stattgefunden. „Da war aber das Gefälle nicht groß genug“, berichtete Via Regis-Jahrespräsident Christian Merten.

Die Idee zu der Veranstaltung hatte damals Veit Pothmann. Inspiriert vom Entenrennen und ähnlichen Veranstaltungen in anderen Städten schien es eine Gute Idee, die Unnaer zusammenzubringen und gleichzeitig etwas Gutes zu tun. Allerdings blieben 2018 einige Bälle auf der Strecke liegen und mussten mit Besen angeschubst werden.

Peter Zahmel schlug schließlich vor, das Rennen auf den Markt zu verlagern. „Die Veranstaltung ist jetzt da wo sie hingehört, im Herzen der Stadt“, stellte er fest. Auf dem alten Markt erregte das Bällerennen zum einen eine größere Aufmerksamkeit, zum anderen erwies sich das Gefälle an der Wasserstraße als ideal für die Bälle. Zusätzlich verhinderte die Bahn aus Holzleisten und Dachfolie, dass die Kugeln unterwegs hängen blieben. Nur einige brauchten auf den letzten Metern noch mal einen Schubs, um ins Ziel zu kommen.

Wasserstraße in Unna wird zur Rennbahn für bunte Bälle

Ein Buntes Rahmenprogramm mit Kinderschminken und Ballonzauberer machte aus dem Bällerennen ein kleines Fest für die Stadt. © Sebastian Pähler

Großes Interesse an Gewinnen und Hilfe

Rund 4500 Lose waren im Vorfeld und am Renntag selbst verkauft worden. Die Einnahmen sowie Spenden und die Einnahmen vom Kaffeeverkauf kommen dem „Verein zur Erhaltung der Ev. Stadtkirche zu Unna“ zugute, um die Wiederherstellung des beschädigten Kirchturms mitzufinanzieren. Auch das bewegte einige Teilnehmer, drei Euro für ein Los, oder 10 Euro für vier Lose locker zu machen, um die Kirchenreparatur zu unterstützen.

Eingerahmt wurde das Bällerennen noch von einem Rahmenprogramm mit Kinderschminken und Ballonzauberer Mr. Frank, der kurzzeitig für den ausgefallenen Puppenspieler eingesprungen war.

1000 bunte Bälle schossen die Wasserstraße herab

Gewonnen haben

  • Je 25 Euro die Losnummern 2675, 3485, 2345 und 1209.
  • Je 50 Euro die Losnummern 2585, 3925, 1763 und 5358.
  • Je 100 Euro die Losnummern 4243, 3117, 1801 und 5356.
  • 250 Euro gehen an das Los Nr. 1801.
  • 500 Euro gehen an das Los Nr. 5356.
  • Und 1500 Euro gehen an das Los Nr. 1886.
  • Die Gewinne können zwischen dem 7. Oktober und 31. Dezember bei der Volksbank Unna abgeholt werden.
So war der Marktplatz schließlich voll und die Stimmung hervorragend, als gegen 12 Uhr Veit Pothmann den Startschuss für die erste Vorrunde gab. Jeweils rund 1000 bunte nummerierte Bälle schossen die Wasserstraße hinab und wurden nach etwa 200 Metern in einer speziellen Konstruktion aufgefangen, um die ersten drei Sieger zu ermitteln, die den Besitzern der richtigen Lose jeweils 100, 50 und 25 Euro brachten.

Die schnellsten 16 aus jeder Runde traten schließlich noch einmal im Finale gegeneinander um die Hauptpreise an.

Angesichts der großen Beteiligung und der guten Stimmung erwies sich der Umzug auf den Markt als gute Entscheidung. „Das war ne tolle Nummer“, stellte Veit Pothmann am Ende fest. Nächstes Jahr wird es wohl eine Wiederholung geben.

Wasserstraße in Unna wird zur Rennbahn für bunte Bälle

Der Sieger steht fest. Der schnellste Ball des Tages bringt einem Losbesitzer einen 1500 Euro-Gutschein. © Sebastian Pähler


Lesen Sie jetzt
Meistgelesen