Was für Skifahrer die Buckelpiste, ist für Boulespieler die Kastanienallee im Kurpark

dz28. Green Open

Knapp 60 Teilnehmer zählen die mittlerweile 28. Green Open im Kurpark. Boulespieler kommen sogar aus Osnabrück nach Unna - immer im Gepäck: Kugeln, Zentimetermaß und Schweinchen.

von Dominik Pieper

Königsborn

, 25.08.2019, 15:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Anspruchsvoll. Dieses Adjektiv beschreibt die topografischen Verhältnisse der Kastanienallee im Kurpark wohl treffend - zumindest aus Sicht der rund 60 Boulespieler, die am Sonntagmittag bei der 28. Auflage der Green Open an den Start gegangen sind.

Jetzt lesen

Warum die Wege anspruchsvoll sind, beweist eine kleine Beobachtung am Rande eines der vielen Spiele. Gerade hat ein Spieler aus Osnabrück eine Kugel perfekt neben das Schweinchen (gemeint ist die kleine Kugel, auf die gezielt wird) gelegt. Der nächste ist an der Reihe. Sein Wurf ist zu eigentlich kurz, rollt nach - und trifft plötzlich auf einen kleinen Zweig einer Kastanie, der auf den ersten Blick unscheinbar am Boden liegt. Die Kugel springt darüber, bekommt eine neue Richtung und schiebt obwohl eigentlich aussichtslos dann doch die perfekt platzierte Kugel des Gegenspielers aus Oberhausen noch zur Seite. Glück gehabt - oder eben auch Pech.

Green Open sind auch ein Generationenturnier

Weil die Bodenbeschaffenheiten der Wege im Kurpark für alle Spieler gleich sind, ärgert das niemanden - zumindest nicht wirklich. Insgesamt ist das Bouleturnier, dass Unnas Grüne initiiert haben, ohnehin nicht von viele Diskussionen geprägt. „Meist reicht Augenmaß“, sagt Hermann Strahl, einer der Boule-Vorreiter in Unna. Er meint damit die Abschätzung, wessen Kugel nun näher am Schweinchen liegt. Nur ganz selten muss das Zentimetermaß bemüht werden um festzustellen, wer denn nun den Punkt gemacht hat. Ein solches Maßband haben erfahrene Bouler stets in der Tasche.

Die Green Open sind längst zu einer etablierten, aber sogar zu einem Generationenturnier geworden. Teilweise spielen Vater und Sohn, teilweise Großmutter und Enkelin gemeinsam Boule. Wer in einem Team zusammen spielt, wird ausgelost.

Wer mit wem spielt, wird ausgelost

Hermann Strahl und die vielen Gleichgesinnten auf der Kastanienallee schätzen bei allem sportlichen Ehrgeiz das ungezwungene Miteinander beim Boule-Sport. Sport ist das zielgenaue, manchmal auch taktische Werfen der Kugeln allemal. Im Teilnehmerfeld der Green Open stehen auch immer wieder Leistungsklassenspieler - „wer so einen zugelost bekommt, hat natürlich Glück“.

Apropos Glück: Bei den teils buckelpistenähnlichen Verhältnissen auf der Kastanienallee braucht es neben Können eben auch manchmal eine Portion Glück, um nahe am Schweinchen zu sein. Aber egal: Hauptsache ist, es macht Spaß.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Einzelhandel

Sinn will Handelsfläche der P&C-Filiale vergrößern und sucht jetzt Personal für Verkauf

Hellweger Anzeiger Fridays for Future

Mit vielen Fotos und Video: 1100 Schüler und Erwachsene protestieren in Unna für das Klima

Meistgelesen