Vorfahrt für Fahrradfahrer: Stadt will Autos in Königsborn ausbremsen

dzLuisenstraße

Die Stadt Unna will neben der Platanenallee eine weitere Nord-Süd-Achse in Königsborn für den Radverkehr stärken: An der Luisenstraße sollen Autofahrer künftig stoppen. Vorfahrt bekommt, wer geht oder radelt.

Königsborn

, 18.02.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wie fahrradfreundlich Unna schon ist oder in naher Zukunft werden kann, das wird unterschiedlich bewertet. Zu den Infrastrukturmaßnahmen, mit denen definitiv ein Zeichen gesetzt wird, gehört ein Projekt an der Luisenstraße: Dort müssen Autos künftig für Fußgänger und Radfahrer stoppen.

Nord-Süd-Verbindung durch den Kurpark

Es gehe darum, einen Weg durch den Kurpark noch deutlicher zur zentralen Nord-Süd-Verbindung zu machen, erklärte Unnas Mobilitätsmanagerin Patricia Reich im Beirat Fahrrad.

Dieser Weg kreuzt zwischen dem Circus Travados und dem Amtsgericht die Luisenstraße. Bisher hat der Verkehr auf der Straße Vorfahrt. Und das wollen die Verantwortlichen im Rathaus nun ändern. Es soll ein kleines Plateau gebaut werden, über das der schwächere Verkehr geht oder radelt.

Jetzt lesen

Autos müssen in beiden Richtungen stoppen

Autos müssen davor anhalten – nicht bei Bedarf, sondern immer. Stoppschilder sollen die Fahrer auf beiden Seiten der Querungshilfe dazu zwingen. Außerdem erwäge man, „Haifischzähne“ einzusetzen, so Reich.

Das sind weiße Markierungen in Form einer Reihe von Dreiecken, die jeweils an beiden Auffahrten der Rampe Aufmerksamkeit erregen sollen. In der Straßenverkehrsordnung gebe es diese Markierung zwar nicht, so Reich, aber man werde sie dennoch einsetzen.

Die Zeichnung aus dem Rathaus zeigt die geplante Vorfahrtänderung: Autos müssen auf der Luisenstraße stoppen, der querende Radverkehr bekommt Vorfahrt.

Die Zeichnung aus dem Rathaus zeigt die geplante Vorfahrtänderung: Autos müssen auf der Luisenstraße stoppen, der querende Radverkehr bekommt Vorfahrt. © Stadt Unna

Die Zahl der betroffenen Autofahrer erscheint überschaubar. Es gebe ein paar wenige Anlieger, hieß es im Fahrrad-Beirat, darunter auch Besucher der Tennisplätze. Allerdings soll auch das Bistro irgendwann wieder eröffnen, das seit einer mutmaßlichen Brandstiftung im April 2019 leer steht.

Jetzt lesen

Anstehende Kanalerneuerung ist die Gelegenheit

Reich beschrieb die Änderung der Vorfahrtregelung als Projekt, das man schon länger im Auge habe. Die Gelegenheit ergibt sich in diesem Jahr, weil die Straße ohnehin aufgerissen werden soll. Die Stadtbetriebe lassen ab dem Sommer den Abwasserkanal in der Luisenstraße erneuern.

Das alte Rohr sei „baulich und hydraulisch nicht mehr in Ordnung“, erklärte Projektleiter Richard Duksa von den Stadtbetrieben. Es handele sich um ein recht altes System, womöglich verbaut schon vor dem Zweiten Weltkrieg.

Bauarbeiten ab dem Sommer

Der alte Kanal muss in offener Bauweise durch neue Rohre getauscht werden. Die Bauarbeiten sollen im Juli beginnen und etwa bis Januar 2021 abgeschlossen sein. In ungefähr einem Jahr also dürfte die Vorfahrtänderung auf der Luisenstraße dann umgesetzt werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bezahlen ohne Bargeld
Coronavirus: Wer häufig kontaktlos mit der Karte zahlt, braucht seine PIN
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Mit Kreide gegen Corona: Positive Botschaften auf Gehwegen sorgen für Begeisterung in Unna