Volksbank Unna plant Zwei-Stufen-Modell für Filialöffnungen

dzBanken

In Holzwickede und Fröndenberg öffnen die Volksbank-Filialen am 18. Mai wieder, in Kamen-Heeren, Unna-Hemmerde, Massen und Gartenvorstadt erst am 2. Juni. Schrittweise will die Volksbank Unna so zur Normalität zurück.

Kreis Unna

, 13.05.2020, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Angesichts der zunehmenden Lockerungen im Geschäftsleben plant die Volksbank Unna, neben ihrer durchgängig geöffneten Hauptstelle nun auch wieder ihre Filialen für den Kundenverkehr zu öffnen. Dies soll in zwei Stufen ablaufen. Ein erster Teil der Filialen wird bereits ab Montag, 18. Mai, geöffnet sein. Die restlichen Filialen folgen nach dem Pfingstwochenende, ab Dienstag, 2. Juni.

Den Auftakt machen die Filialen in Fröndenberg und Holzwickede. Sie öffnen bereits am kommenden Montag, 18. Mai, wieder ihre Türen für den Kundenverkehr. Die Filialen in Unna-Hemmerde, Massen und Gartenvorstadt sowie die in Kamen-Heeren folgen am 2. Juni. „Zur Wiedereröffnung der Filialen wurden natürlich alle denkbaren Maßnahmen zum Gesundheitsschutz getroffen“, sagt Peter Zahmel, Leiter der Niederlassung Unna.

Dazu zählen unter anderem die Installation von Plexiglas-Aufstellern sowie das Einrichten von Abstandszonen. „Der Schutz unserer Mitarbeiter sowie unserer Kunden hat immer höchste Priorität“, so Zahmel.

Wer eine Beratung wünscht, kann diese in allen Filialen vereinbaren. Das Gleiche gilt für den Zugang zu Schließfächern. Bei Fragen erreichen Kunden ihre Filialen per E-Mail an mail@dovoba.de sowie kostenfrei unter Tel. (0800) 4 44 44 54.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Verschiebung der Landeschwelle
Flughafen Dortmund will Maschinen 300 Meter näher an Unna aufsetzen lassen
Hellweger Anzeiger Insektenschutz
Irritation über radikalen Grünschnitt direkt neben dem Mühlhausener Insektenparadies
Hellweger Anzeiger Neue Kandidatur angekündigt
Achim Megger will Unnas neuer Bürgermeister werden: Nach Herzinfarkt gibt er wieder Vollgas
Hellweger Anzeiger Ab 15. Juni
Täglicher Unterricht für Grundschüler: „Wir sitzen dann enger zusammen als in jedem Lokal“