96 neue Corona-Infektionen meldet der Kreis Unna am Dienstag. © picture alliance/dpa
Pandemie

Vier Todesfälle und viele Corona-Neuinfektionen im Kreis Unna

Vier weitere Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen, hat das Kreisgesundheitsamt am Dienstag gemeldet. Viele Neuinfektionen lassen die Zahl aktiver Fälle wieder steigen.

Vier weitere Todesfälle hat das Kreisgesundheitsamt Unna am Dienstag gemeldet. Im Zusammenhang mit dem Coronavirus starben eine 71 Jahre alte Frau aus Bönen, eine 50-jährige Frau aus Lünen sowie ein 68-jähriger Mann und eine 91-jährige Frau aus Schwerte.

Zudem wurden 96 neue Corona-Fälle bekannt. Die meisten Neuinfektionen wurden aus Bergkamen (21) gemeldet. Jeweils zwölf neue Fälle gab es in Unna und Kamen, jeweils elf in Lünen, Schwerte und Werne. In Fröndenberg gab es sieben Neuinfektionen, in Bönen sechs und in Holzwickede fünf. Einzig aus Selm wurden keine neuen Corona-Fälle bekannt.

Zwar konnten auch 71 Menschen in die Statistik der Genesenen aufgenommen werden, doch die Zahl der aktiven Corona-Fälle stieg wieder auf jetzt 983.

Insgesamt sind seit dem Ausbruch der Pandemie im Kreis Unna 11.131 Corona-Fälle nachgewiesen worden. 9856 Menschen gelten als genesen, 292 sind gestorben. 107 Menschen mit Covid-19-Erkrankungen werden stationär in Kliniken im Kreis Unna behandelt, fünf mehr als am Montag.

Der 7-Tage-Inzidenzwert bleibt stabil. Das Landeszentrum Gesundheit legte ihn am 19. Januar (Stand: 0 Uhr) auf 121,3 fest. Damit liegt er etwas über dem Landesschnitt (117,7).

Über den Autor
Redaktion Unna
Lesen Sie jetzt