Zum Internationalen Frauentag gibt es ein vielfältiges Programm in Unna

Viele Aktionen

Das Mädchen- und Frauennetzwerk Unna hat anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März ein mehrwöchiges Programm zusammengestellt, das Frauen aus Unna zu vielen Aktionen einlädt.

Unna

23.02.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 3 min
Zum internationalen Frauentag werden in der Fußgängerzone in Unna Rosen an Frauen verteilt.

Zum Internationalen Frauentag werden in der Fußgängerzone in Unna Rosen an Frauen verteilt. © Marcel Drawe/Archiv

Seit 1921 gilt der 8. März als Internationaler Frauentag. Dieser wird in vielen Ländern mit Veranstaltungen, Demonstrationen und Festen begangen. Auch in Unna organisiert das Mädchen- und Frauennetzwerk seit einigen Jahren Veranstaltungen.

Das diesjährige Programm lädt Frauen ebenfalls mit verschiedenen Aktionen dazu ein, gemeinsam zu diskutieren, zu feiern und sich auszutauschen. Hier das umfangreiche Programm im Überblick:

  • Freitag, 6. März, 12 bis 14 Uhr: Verteilung von 1000 fair gehandelten Rosen in der Fußgängerzone der Innenstadt.
  • Samstag, 7. März, 10 bis 13 Uhr: Frauenselbstverteidigungskurs am Evangelischen Krankenhaus. Die Gebühr beträgt 80 Euro. Anmeldungen sind erbeten an gesundesunna@ek-unna.de.
  • Samstag, 7. März, 10 bis 13 Uhr: Offenes Frühstück für Selbstständige und gründungsinteressierte Frauen im ZIB.
  • Samstag, 7 März, ab 18 Uhr: Internationales Frauenfest mit Gelegenheit zur Begegnung im Katharinentreff. Programmpunkte sind Musik, Tanz und Disco. Als Eintritt bringen die Gäste eine selbst hergestellte Leckerei für das internationale Buffet mit. Kinder bis zum 10. Lebensjahr sind herzlich willkommen, es gibt eine spezielle Betreuung für sie.
  • Sonntag, 8. März, 12.15 Uhr: Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen lädt gemeinsam mit den Jusos zu einer Lesung mit Podiumsdiskussion im Schalander ein. Auf dem Podium sitzen die Kandidierenden für das Bürgermeisteramt sowie die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt.
    Einige der Akteurinnen des Mädchen- und Frauennetzwerkes Unna.

    Einige der Akteurinnen des Mädchen- und Frauennetzwerkes Unna. © Anna Gemünd/Archiv

  • Sonntag, 8. März, 15 Uhr: Der Beginenhof Unna lädt zu einem Nachmittagscafé zum Frauentag ein.
  • Dienstag, 10. März, 19 bis 21 Uhr: GesundesUnna am Evangelischen Krankenhaus bietet mit „Mamma Care“ eine Einführung in die Brustselbstuntersuchung an. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro.
  • Dienstag, 10. März, 19.30 bis 21.30 Uhr: Bei einem Quizabend unter dem Motto „Frauen, die die Welt bewegten“ ist das Publikum eingeladen zu raten, wer die vorgestellten Frauen aus Politik, Religion, Wissenschaft, Kunst/Literatur und Frauenbewegung sind. Den Gewinnerinnen winken Preise. Dieser Quizabend findet statt im Kaminraum an der Paul-Gerhardt-Kirche, Fliederstraße 16. Der Eintritt beträgt 7 Euro.
  • Mittwoch, 11. März, von 18 bis 21 Uhr: Die Frauen- und Mädchenberatungsstelle organisiert einen Infoabend „Trennung und Scheidung“. Eine Rechtsanwältin stellt die wirtschaftlichen, finanziellen und sozialen Konsequenzen einer Scheidung dar und informiert, welche Rechte Frauen bezüglich Unterhalt, Zugewinn, Sorgerecht haben. Die Veranstaltung findet statt in der Hansastraße 38. Der Eintritt beträgt 3 Euro.
  • Freitag, 13. März, 19.30 Uhr: Zu einem entspannten Abend mit Tiefgang und leckerem Essen lädt das Café im ZIB ein. Im Pantoffelkino wird der Schweizer Film „Die Göttliche Ordnung“ gezeigt. Er schildert den Kampf um das Frauenwahlrecht im beschaulichen Appenzell der frühen 1970er-Jahre. Chauvinistische Vorurteile und echte Frauen-Solidarität treffen aufeinander.
  • Sonntag, 15. März, 11 Uhr: Gottesdienst zum internationalen Frauentag vorbereitet von katholischen und evangelischen Frauen in der Evangelischen Stadtkirche Unna.
  • Sonntag, 15. März, 12.15 Uhr: Das Büro für Gleichstellungsfragen der Kreisstadt Unna richtet im ZIB einen Frauentagsempfang aus. Unter dem Motto „Befreiung oder Rolle rückwärts“ gibt die Politik- und Sozialwissenschaftlerin Ute Fischer Einblicke in das Konzept des bedingungslosen Grundeinkommens und leuchtet Chancen und Risiken für mehr Geschlechtergerechtigkeit aus. Zudem wird die Ausstellung „LandFrauRuhr“ mit Fotografien von Silvia Jansen und Texten von Marion Kunsemüller eröffnet. Sie gibt einen spannenden Einblick in die Lebens- und Arbeitswelt von Bäuerinnen und Landfrauen. Die Ausstellung wird in der Zeit vom 15. März bis zum 3. April gezeigt.
    Im Zirkus Travados gibt bei einer Benefizveranstaltung zugunsten von Unnaer Frauenprojekten akrobatische Kunsttstücke zu sehen.

    Im Zirkus Travados gibt bei einer Benefizveranstaltung zugunsten von Unnaer Frauenprojekten akrobatische Kunststücke zu sehen. © Marcel Drawe

  • Freitag, 20. März um 19 Uhr: „ZONTA meets Zirkus“ – unter diesem Titel lädt der Zonta-Club Hamm/Unna auch in diesem Jahr zu einer Benefizveranstaltung zugunsten von Unnaer Frauenprojekten in den Zirkus Travados ein. Die Gäste erwartet ein unterhaltsamer Abend mit Musik, Kabarett und Akrobatik. Der Eintritt beträgt 17 Euro.
  • Sonntag, 22. März, 17 Uhr: Die Komponistinnen-Bibliothek präsentiert das Duo „KontraSax“ mit Christina Fuchs (Sopransaxophon/Bassklarinette/Klarinette) und Romy Herzberg (Kontrabass) am Sonntag, im Nicolaihaus, Nicolaistraße 3. Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 8 Euro, an der Abendkasse 10 Euro.
  • Montag: 30. März, 18 Uhr: In der Lesung „Alltagsheldinnen – Im Krieg und danach“ spüren die Autorinnen Inge Meyer-Dietrich und Sarah Meyer-Dietrich, Mutter und Tochter, in halbbiografischen Texten über mehrere Generationen nach, wie Frauen im Ruhrgebiet die beiden Weltkriege erlebt haben und wie diese Erlebnisse bis in unsere heutige Zeit nachwirken. Eine Veranstaltung von VHS, Bibliothek und Gleichstellungsbüro.
  • Ein umfangreiches Angebot für Schwangere, werdende Mütter und Eltern hat das Familienforum Katharina vorbereitet. In den Wochen vom 2. März bis zum 26. März gibt es verschiedene Angebote für Eltern mit Babys und Kleinkindern.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt