Viel Rauch, aber keine Ursache zu finden

dzFeuerwehreinsatz in der Schützenstraße

Wegen starken Rauchs aus einem Kamin musste die Unnaer Feuerwehr am Freitagabend ausrücken. Alle Befürchtungen bestätigten sich aber nicht.

Unna

, 19.01.2019, 17:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

Qualm, der in die Wohnung zog und ein Zimmer verrauchte, hat am Freitagabend zu einem Einsatz der Feuerwehr in der Colonie geführt. Anwohner der Schützenstraße hatten den Notruf gewählt, weil aus dem Kamin dicker Rauch quoll, der auch in die Wohnung gelangte.

Der Verdacht auf einen Kaminbrand oder einen schwerwiegenden Heizungsdefekt bestätigte sich allerdings nicht, als sich die Retter auf die Suche nach der Ursache für den Qualm machten. Die Feuerwehr konnte letztlich keine Ursache finden, die zu der Rauchentwicklung geführt hatte.

Die Feuerwehrleute lüfteten die betroffene Wohnung gründlich und konnten anschließend wieder abrücken.

Der Rettungsdienst kümmerte sich um einen Bewohner des Hauses. Der Mann hatte über Beschwerden durch den Rauch geklagt. Er konnte aber auch nach dem Ende des Einsatzes in seine Wohnung zurück.mid

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Interview: Stefan Jürgens

„In meiner Anfangszeit gab es ganz schön viel Staub zu schlucken“

Hellweger Anzeiger Geschwindigkeit

Tempomesstafel: Erziehung für Raser auf der Twiete in Uelzen kostet nur 350 Euro

Hellweger Anzeiger „Ein Morgen vor Lampedusa“

Seenotrettung von Flüchtlingen: Szenische Lesung in der Stadtkirche Unna

Hellweger Anzeiger Mehrgenerationenwohnen

Alt und Jung unter einem Dach: „Salier“ entwickeln sich in zehn Jahren wie Großfamilie

Hellweger Anzeiger Wertvolles Biotop

Nabu unterstützt die Stadt Unna bei ihrem Vorgehen gegen die Mountainbiker im Bornekamp

Meistgelesen