Verkehrsring in Unna: Unfallfahrer will Rotlicht wegen Sonnenlicht übersehen haben

dzPkw-Kollision

Ein Verkehrsunfall sorgte am Abend auf dem Beethovenring für einen Rückstau im Feierabendverkehr. Ein Cabriofahrer hatte laut Polizei eine Kreuzung überquert, obwohl die Ampel Rot zeigte.

von Marcus Land, Michael Neumann

Unna

, 28.05.2020, 19:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf der Kreuzung Beethovenring/Mozartstraße stießen gegen 18.25 Uhr am Donnerstagabend zwei Pkw zusammen. Nach Angaben der Polizei hatte der Fahrer auf dem Verkehrsring das Rotlicht der Ampel missachtet.

Der Peugeot-Cabriofahrer aus dem Kreis Unna querte die Kreuzung, obwohl den Fahrzeugen aus Richtung Mozartstraße grünes Licht angezeigt wurde. Prompt kam es zu einem Crash auf der Kreuzung, nachdem ein Hyundai SUV, ebenfalls mit UN-Kennzeichen, geradeaus Richtung Krankenhaus losgefahren war.

Nach späteren Angaben eines Beifahrers hatte der Fahrer des Hyundai wegen tiefstehender Sonne das Rotlicht zu spät erkennen und nicht mehr rechtzeitig abbremsen können.

Die Polizei musste zwei Spuren des Rings für die Unfallaufnahme sperren.

Die Polizei musste zwei Spuren des Rings für die Unfallaufnahme sperren. © Michael Neumann

Obwohl beide Fahrzeuge bereits eine gewisse Geschwindigkeit erreicht hatten, ging der Zusammenstoß glimpflich aus. Der Fahrer des Hyundai zog sich leichte Verletzungen zu. Der Peugeot drehte sich durch die Wucht um 180 Grad.

Der Mann musste in einem RTW behandelt werden und sollte wohl vorsichtshalber in ein Krankenhaus eingeliefert werden, war vor Ort zu erfahren.

Dem Cabriofahrer passierte nichts, er konnte sogar seinen Pkw noch vom Verkehrsring in die Mozartstraße schieben.

Dennoch musste die Polizei zwei Spuren des Rings für die Unfallaufnahme sperren. Die Beamten waren nach der Unfallmeldung und wegen der gefahrenen Geschwindigkeit zunächst von einem schwereren Unfallverlauf ausgegangen, war zu vernehmen.

Ein Beifahrer des Hyundai hat sich am Freitag in der Redaktion gemeldet und andere Angaben zum Unfallgeschehen gemacht; den Artikel von Donnerstag haben wir um diese Angaben aktualisiert.
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen