Flucht vor der Polizei endet für jungen Autofahrer im Straßengraben

dzPolizei

Dass die Polizei Falschparker kontrolliert, ist eher ungewöhnlich. Noch überraschender war für eine Streifenwagenbesatzung die Reaktion, die sie damit auslöste: eine wilde Verfolgungsjagd.

Unna

, 26.03.2020, 10:36 Uhr / Lesedauer: 1 min

Autos, die dort stehen, wo sie eigentlich nicht stehen sollten, sind normalerweise ein Fall für das Ordnungsamt. In einem Fall in Massen war es die besondere Situation, die einer Streifenwagenbesatzung der Polizei verdächtig erschien. Wie sich schnell herausstellte, hatten die Beamten den richtigen Riecher.

Denn mit ihrer Kontrolle lösten sie bei einem jungen Mann am Steuer des geparkten Autos eine überraschende Fluchtreaktion aus.

Verfolgungsjagd durch Obermassen

Zur Verfolgungsfahrt mit spektakulärem Ende kam es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Der Polizei fiel auf ihrem Streifenweg um 23.40 Uhr ein Auto auf, das am Pfauenufer in einem Bereich stand, der nur für Anlieger und Fußgänger freigegeben ist. Da in dem Wagen zwei Menschen saßen, entschied sich die Streife, sie anzusprechen.

Jetzt lesen

Als die beiden Insassen - junge Männer im Alter von 19 und 18 Jahren, wie sich später herausstellte - den Streifenwagen erblickten, schaltete der Fahrer die Scheinwerfer an seinem Wagen aus, fuhr los und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit über die Straße „Am Pfauenufer“ in Fahrtrichtung Siegfriedstraße.

Mit eingeschaltetem Blaulicht nahm die Polizei die Verfolgung auf.

Der 19-jährige Fahrer ignorierte die Anhaltezeichen der Streifenwagenbesatzung. Auf der Karlstraße, etwa 100 Meter vor der Bahnüberführung, verlor der 19-Jährige in einer leichten Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei wurden die beiden jungen Männer leicht verletzt.

19-jähriger Fahrer stand unter Drogeneinfluss

Noch am Unfallort gab der 19-jährige Fahrer zu, Drogen genommen zu haben. Deshalb sei er vor der Polizei geflohen.

Die beiden Unnaer wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurden dem 19-jährigen Fahrer Blutproben entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Corona-Krise
„Lasst wachsen“: Appell eines Friseurs an Solidarität und Vernunft seiner Kunden
Hellweger Anzeiger Fragen an die Redaktion
Coronavirus: Kann das Virus über Lebensmittel, Bargeld oder Türklinken übertragen werden?