Ein Varieté-Programm der Extraklasse beim Circus Travados

dzCircus Travados

Jonglage, Akrobatik, Comedy – für die Besucher im Circus Travados gab es jetzt perfekte Varieté-Unterhaltung. Künstler aus aller Welt versetzten das Publikum in so manches Staunen.

von Tom Schneider

Unna

, 12.11.2019, 10:23 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein Programm auf Weltklasse-Niveau erwartete alle jene, die am Sonntag den von Kerzenlicht erhellten Festbau im Kurpark besuchten. Im Circus Travados zeigten sich Künstler aus aller Welt ein atemberaubendes Varieté. Und die Weltklasse ist hier auch zu spüren.

Atemnot und Adrenalinschübe überkommen den ein oder anderen Zuschauer, wenn er sieht, wozu Akrobaten in der Lage sind. In luftigen Höhen wurde hier geturnt, ob an einem hängenden Ring oder geschleudert durch den russischen Barren. Auch stellten die Künstler ihre Gleichgewicht auf die Probe, wie etwa das Duo „Kvas“, das etwa durch seine Hand-auf-Hand-Akrobatik mit dem Bronzenen Clown des Zirkusfestivals in Monte Carlo ausgezeichnet wurden.

Ein Varieté-Programm der Extraklasse beim Circus Travados

„Herr Schröder“ (links) und „Herr Schultze“ moderierten die Veranstaltung. © Marcel Drawe

Im großen Stil ging es den Zuschauern nicht nur an die Nerven, auch die Lachmuskeln kamen nicht zu kurz. „Herr Schultze“ und „Herr Schröder“, zusammen bekannt als das Comedy-Duo „Wall Street Theater“ führten die Besucher mit ihrem trockenen britischen Humor durch die Veranstaltung. Sie bewiesen: Parodien auf das Völkchen jenseits des Ärmelkanals gehen immer.

Ein Varieté-Programm der Extraklasse beim Circus Travados

„Rawsome Delights“ sorgten vor schon vor dem Beginn der Show für Stimmung. © Marcel Drawe

Um 16 Uhr startete das Programm, doch für die ganz Ungeduldigen unter den Gästen gab es schon vorher gute Unterhaltung. Im Vorprogramm sorgte das Duo Rawsome Delights mit den beliebtesten Folk-, Rock'n'Roll-, und Swing-Hits für beste musikalische Unterhaltung.

Wie ein Varieté entsteht

Neben dem regulären Zirkusprogramm veranstaltet der Circus Travados mehrmals im Jahr Varietés – zu Neujahr, zu Ostern und im November. Diese gehören bereits seit vielen Jahren zur Tradition. Wichtig ist den Veranstaltern, dass das Publikum nie das gleiche Programm zu sehen bekommt.

Ein Varieté-Programm der Extraklasse beim Circus Travados

Akrobatik ist ein wichtiger Bestandteil eines guten Varieté-Programms. © Marcel Drawe

Der Zirkus Travados arbeitet schon länger mit der Künstleragentur Kriger Entertainment zusammen. Geleitet wird dieser von Valentin Kriger, langjähriger Trainer beim Circus Travados. Durch seine Kontakte stellt er ein ausgewogenes Programm zusammen aus vielen, teils internationalen, Künstlern.

„Wir gucken immer, dass die Acts zusammen harmonieren“, erklärt Melanie Talotti, Leiterin der Circus Travados. Dies ist ein wichtiges Kriterium für ein Varieté. Ein weiteres ist, welche Künstler zum Veranstaltungstermin in der Nähe und verfügbar sind. Eine Schwierigkeit ist laut Talotti, Moderatoren für die Veranstaltung zu finden. Es gibt nicht viele Moderatoren, die in Frage kommen, da meistens viele internationale Künstler ohne Deutschkenntnisse am Varieté teilnehmen.

Lesen Sie jetzt