Unnas Silvesterläufer unterstützen das Lebenszentrum

dzTV Unna

Nach der gemütlichen Runde durch den Bornekamp genießen die Teilnehmer des Silvesterlaufs das gute Gefühl, für sich und die Allgemenheit etwas getan zu haben. Das gilt nun zum 35. Mal.

Unna

, 27.11.2018, 16:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Silvesterlauf ist der traditionelle Jahresausklang von Hobbysportlern und Leistungsläufern aus Unna und der Region. Aber er ist auch eine Benefizveranstaltung, weil die Einnahmen an eine gemeinnützige Initiative aus Unna gespendet werden. Der Empfänger für die 35. Austragung des Laufes steht nun fest: Die Veranstaltergemeinschaft aus TV Unna und Hellweger Anzeiger entschied sich für das Lebenszentrum Königsborn.

Das Lebenszentrum ist ein weit über Unna hinaus bedeutsames Kompetenzzentrum mit verschiedenen Teileinrichtungen für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen. Der Erlös des Silvesterlaufes wird dabei die sogenannte „Lebensarche“ unterstützen – eine Wohnanlage, in der bis zu 60 schwerst- und mehrfachbehinderte Menschen bis zum 25. Lebensjahr unter fachlicher Betreuung leben. Über die Mittelverwendung muss „amtlich“ noch entschieden werden. Die Mannschaft hat allerdings einen Wunsch: Ein „Snoezeln“-Bereich soll den Bewohnern einen Raum für Entspannung und Sinneserfahrungen geben.

35. Silvesterlauf

Der Merkzettel für die Meldung

  • Der 35. Silvesterlauf führt auf vier Strecken durch den Bornekamp, bietet neben den drei Hauptdistanzen von sechs, acht und dreizehn Kilometern auch einen Kinderlauf über 1.200 Meter.
  • Der Startschuss am Fuße der Eselsbrücke fällt am 31. Dezember um 14 Uhr.
  • Anmeldungen sind bis zum 28. Dezember, 12 Uhr, in den Geschäftsstellen unserer Zeitung möglich, am Veranstaltungstag noch von 13 bis 13.50 Uhr in der Katharinenschule.
  • Die Startgebühr beträgt sechs Euro für Erwachsene, zwei Euro für die Jugend.

Die Starter des Silvesterlaufes unterstützen die Arbeit der Lebensarche mit ihren Startgeldern. Traditionell gehört der Silvesterlauf zu den größten Volksläufen in Unna. Es mag auch an der Zielgruppe liegen: Zum Jahresausklang bietet er eine Mischung aus Sportveranstaltung und geselligem Treff. Vom Gelegenheitsläufer bis zum Vereinssportler geht ein bunt gemischtes Starterfeld auf die Strecken durch den Bornekamp. Doch selbst die echten „Renner“ lassen es ruhig angehen. Zeitnahme und Platzierungen gibt es auch gar nicht.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Geheimnis um Kandidatur

„Wir für Unna“ bekennt sich als Profiteur der Querelen in der SPD

Hellweger Anzeiger Bürgerabend am 30. Oktober

Stadt zeigt Pläne für Schule, Kindergarten und Wohnungen am Hertinger Tor

Meistgelesen