Unnas Medizinprofis geben Tipps für ein langes und gesundes Leben

dz160 Jahre EK

Das Evangelische Krankenhaus feiert seinen 160. Geburtstag und lädt die Bürger ein: Sie lernen beim „Zukunftsforum“ alles über die Möglichkeiten der Medizin und was sie selbst für sich tun können.

Unna

, 12.11.2018, 18:19 Uhr / Lesedauer: 2 min

Seit den 1970er Jahren hat die Lebenserwartung in Deutschland erheblich zugenommen. Im Schnitt werden Menschen zehn Jahre älter. Möglich ist das vor allem dank moderner Medizin. Beim „Zukunftsforum“ des Evangelischen Krankenhauses erfahren die Besucher, was Spitzenmedizin in Unna leisten kann. Sie erfahren aber auch, wie sie nicht nur älter werden, sondern auch länger gesund und zufrieden bleiben.

Seinen 150. Geburtstag hatte das EK groß gefeiert. Für den 160. Geburtstag gibt es nun einen etwas anderen Ansatz. „Wir veranstalten einen Tag für die Bürger“, sagt Dr. Dietmar Herberhold, Stiftungsvorstand des EK. Er selbst will die Gäste neben Bürgermeister Werner Kolter begrüßen mit einem kurzen Rückblick auf 160 Jahre Krankenhausgeschichte und einem Blick in die Zukunft – auch mit Bezug zur geplanten Krankenhausfusion.

Unnas Medizinprofis geben Tipps für ein langes und gesundes Leben

Was moderne Prothesen für Knie, Hüfte und Co. jetzt und in Zukunft leisten, erklärt Dr. Matthias Pothmann.

Die Besucher in der Stadthalle erwartet ein Tag mit Vorträgen und Infoständen. Das alles wird aber auf besonders kreative Weise verpackt und verspricht sogar, unterhaltsam zu werden. Als Forumsleiterin hat das EK die vor allem als Radiomoderatorin bekannte Carmen Thomas engagiert. Die Kommunikationsexpertin wird Fachvorträge anmoderieren und jeweils hinterher zur Diskussion einladen. Und sie bereitet ein Mitmachprogramm vor. „Jeder Besucher soll Kernaussagen mit nach Hause nehmen“, sagt Dr. Matthias Pothmann, Chefarzt der Klinik für Orthopädie. Er gehört neben vier weiteren Chefärzten zu den EK-eigenen Fachleuten, die in Kurzvorträgen moderne medizinische Methoden erläutern (siehe Infokasten). Als externer Referent tritt der Naturwissenschaftler und Autor Dr. Ulrich Warnke auf. Sein Thema: „Bionische Regeneration –  das Altern aufhalten mit den geheimen Strategien der Natur“.

Termin

Zukunftsform 160 Jahre EK Unna

Stadthalle Unna, Samstag, 17. November, 10 bis 15 Uhr, Vortragsprogramm zur Medizin der Zukunft: Orthopädie: Was moderne Prothesen für Knie, Hüfte und Co. jetzt und in Zukunft leisten Gefäßchirurgie: Wie Lasertechnik in der Gefäßmedizin eingesetzt wird Neurologie: Fortschritte und Behandlung von Multipler Sklerose, Schlaganfall, Migräne und anderen neurologischen Erkrankungen Innere Medizin/Chirurgie: Wie das Bauchzentrum Heilungschancen bei Darmkrebs erhöht „Markt der Möglichkeiten“ von 9 bis 16 Uhr

Wenn Besucher nach einem Vortrag Fragen haben, auch zu ihrer persönlichen Situation, stehen ihnen in der Stadthalle jede Menge Experten zur Verfügung. Mit rund 100 Mitarbeitern bemannt das EK seinen „Markt der Möglichkeiten“. Die Gäste können durch ein informatives Darmmodell gehen, Wiederbelebung trainieren oder die Schlüsselloch-Chirurgie im Selbstversuch kennenlernen: „Operation Gummibärchen“. Die Bandbreite der Informationsstände reicht von der Schlaganfall-Früherkennung über Diabetologie, Keim- oder Sturzprophylaxe bis hin zu Ethik und Patientenverfügung oder Tipps, wie pflegende Angehörige gesund bleiben.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Evangelischen Krankenhauses. Klicken Sie bitte hier.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Mühlhausen/Uelzen

Osterfeldschule: Eltern sagen Ja zur Boule-Bahn, solange sie keine Partytreffs anzieht

Meistgelesen