Unnas Karnevalisten fordern Esel für die Fußgängerampeln der Stadt

dzKarnevalsauftakt

Traditionell steht der Unnaer Karneval im Zeichen der Kinder. Da passt es, dass das diesjährige Sessionsmotto „Kinder brauchen Platz - drum machen wir Rabatz“ lautet.

Unna

, 11.11.2018, 13:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Die Unnaer Ampeln für Fußgänger sind so langweilig, da haben wir uns gedacht: Da machen wir Esel drauf“ - Der Unnaer Kinderkarnevalspräsident Paul Richard präsentierte mit sichtlichen Stolz den Prototypen der neuen Unnaer Ampeln. Statt eines Fußgängers zeigt er einen roten oder grünen Esel - passend zur Eselstadt Unna. Den entsprechenden Bürgerantrag des Unnaer Karnevalsvereins überreichte Paul zum Sessionsauftakt am Sonntagmittag an den stellvertretenden Bürgermeister Frank-Holger Weber.

Unnas Karnevalisten fordern Esel für die Fußgängerampeln der Stadt

Ein Eselssymbol auf einer Fußgängerampel - so stellen sich die Unnaer Karnevalisten die Umsetzung ihres Bürgerantrages vor. © Anna Gemünd

„Viele Städte haben schon längst andere Ampelfiguren: Das Ampelmännchen in Berlin, die Mainzelmännchen in Mainz und das Bergmännchen in Hamm - zu Unna passt der Esel“, erläuterte Rolf Stöckel vom Karnevalsverein die Idee hinter dem Antrag und betonte: „Der Esel ist zudem eine neutrale Figur, da gibt es keinen Streit, ob er ein weibliches oder männliches Symbol ist.“

Ob diese Idee tatsächlich umgesetzt wird, hängt nun von der Unnaer Politik ab. Die stand in Person von Grünen-Ratsfrau Charlotte Kunert beim Sessionsauftakt im Ratssaal im Fokus: Karnevals-Urgestein Helmut Scherer „schlug“ Kunert zur Ordensritterin der Session 2018/19. „Du hörst gut zu, hast Humor und bist menschlich. Das alles findet man heute nicht mehr oft in Zeiten, da jeder nur noch an sich selbst denkt. Du aber hast damit schon Einiges bewirkt“, würdigte Scherer Kunerts Einsatz am Evangelischen Krankenhaus.

Unnas Karnevalisten fordern Esel für die Fußgängerampeln der Stadt

Viel Spaß an ihrer Auszeichnung hatte die neue Ordensritterin Charlotte Kunert (rechts). © Anna Gemünd

Und die neue Ordensritterin plauderte in ihrer Dankesrede aus dem Nähkästchen: „Als Helmut mir vor zwei Jahren erzählte, dass es keine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier am Katharinen-Hospital geben würde, habe ich ihn zu unserer Feier am Evangelischen Krankenhaus eingeladen. Seitdem feiert er immer bei uns mit. Wir haben also gewissermaßen den Grundstein für die nun anstehende Fusion gelegt.“

Unnas Karnevalisten fordern Esel für die Fußgängerampeln der Stadt

Die Künstlerin Anne Deyfuß (rechts) erhielt den Künstlerpreis des Karnevalsvereins Unna. © Anna Gemünd

Auch die Künstlerin Anne Deyfuß ehrte Helmut Scherer. Für ihr jahrelanges künstlerisches Engagement erhielt sie den Künstlerpreis des Unnaer Karnevalsvereins.

Zuvor hatten Amelie Franik und Robin Bartecki ihre Insignien erhalten, die sie nun stolz als neues Kinderprinzenpaar tragen. Gemeinsam mit Kinderpräsident Paul Richard enthüllten sie das diesjährige Sessionsmotto: „Kinder brauchen Platz - drum nachen wir Rabatz“. Wie das aussehen kann, zeigt sich spätestens beim großen Karnevalsumzug im März. Bis dahin hat die Politik möglicherweise auch eine Entscheidung zu den „Esels-Ampeln“ getroffen.

In der Bildergalerie sehen Sie weitere Impressionen vom Karnevalsauftakt im Ratssaal:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Karnevalsauftakt in Unna am 11. November 2018

Ehrenpräsident Helmut Scherer und das neue Kinderprinzenpaar stellten pünktlich zum Sessionsauftakt das neue Motto vor: "Kinder brauchen Platz - drum machen wir Rabatz."
11.11.2018
/
Ein grün leuchtender Esel...© Anna Gemünd
...und sein gegenstück in Rot - so stellen sich Unnas Karnevalisten die Fußgängerampeln in der Stadt künftig vor.© Anna Gemünd
Kinderkarnevalspräsident Paul Richard stellte die Idee...© Anna Gemünd
... und das diesjährige Sessionsmotto vor: „Kinder brauchen Platz - drum machen wir Rabatz“.© Anna Gemünd
Zuvor hatte Ehrenpräsident Helmut Scherer den Sessionsauftakt eröffnet.© Anna Gemünd
Das neue und das alte Kinderprinzenpaar.© Anna Gemünd
Charlotte Kunert hatte sichtlich Spaß an ihrer Auszeichnugn als Ordensritterin der neuen Session.© Anna Gemünd
Die entsprechende Urkunde verlas und überreichte Oberstadt-Ortsvorsteherin Ingrid Kroll.© Anna Gemünd
Auch Anne Deyfuß wurde ausgezeichnet: Sie erhielt den Künstlerpreis des Karnevalsvereins.© Anna Gemünd

Das Video zeigt den Auftritt der Tanzgarde aus Kamen:

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Geheimnis um Kandidatur

„Wir für Unna“ bekennt sich als Profiteur der Querelen in der SPD

Hellweger Anzeiger Bürgerabend am 30. Oktober

Stadt zeigt Pläne für Schule, Kindergarten und Wohnungen am Hertinger Tor

Meistgelesen