Unnas Innenstadt statt Thier-Galerie: Goldschmiedin Sandra Lenski eröffnet Manufaktur

dzEinzelhandel

Sie war sofort begeistert: Sandra Lenski und Unna – das passte vom ersten Moment an. Jetzt eröffnet die Goldschmiedin eine Manufaktur an der Massener Straße.

Unna

, 21.06.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eigentlich wollte sie ja alles werden, bloß nicht Goldschmiedin. „Meine Eltern sind beide Goldschmiede und als Kind wollte ich das auf gar keinen Fall machen“, erinnert sich Sandra Lenski schmunzelnd. Doch ihr Talent setzte sich durch: Heute ist Lenski erfolgreiche Goldschmiedin – und bald Inhaberin zweier Läden, denn am 23. Juni eröffnet sie ihre Goldschmiede und Manufaktur in Unna.

Jetzt lesen

Öffnungszeiten und Kurse


Eröffnung am 23. Juni

  • Sandra Lenski eröffnet ihre Goldschmiede an der Massener Straße 30 am Dienstag, 23. Juni, ab 15 Uhr. Geöffnet hat die Goldschmiede dann jeweils montags, dienstags, donnerstags und freitags von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 19 Uhr. Samstags öffnet sie von 10 bis 16 Uhr. Den Ruhetag am Mittwoch nutzt Sandra Lenski, um zu ihrer Goldschmiede in Rheinberg zu fahren.
  • Ihre Goldschmiede versteht Lenski als „offene Werkstatt“: „Wer Interesse hat, darf jederzeit gerne reinschauen und bei der Arbeit zusehen.“

Aufgewachsen am Starnberger See wollte Sandra Lenski zwar erst nicht in die Fußstapfen ihrer Eltern treten, doch dann kam alles anders: „Ich habe dann doch mal ein paar Tage Praktikum bei einem Goldschmied gemacht und der sagte nach zwei Tagen: Willst du nicht anfangen, hier zu arbeiten?“ Ihre Kreativität und ihr ganz offensichtliches Talent brachte sie dann doch zur Goldschmiede-Ausbildung – aber nicht in Bayern.

„Ich wollte so weit weg wie möglich, um nicht immer sofort mit meinen Eltern in Verbindung gebracht zu werden“, erklärt Lenski. Ihr Vater hatte sich als Goldschmied einen Namen im Großraum München gemacht – eine Tochter als Goldschmiedin wäre wohl immer wieder darauf angesprochen worden.

Also zog Sandra Lenski an den Niederrhein, schloss ihre Ausbildung als Kammerbeste ab und erhielt ein Stipendium der Handwerkskammer Düsseldorf für die Meisterschule. Seit mittlerweile 15 Jahren führt sie ihre eigene Goldschmiede in Rheinberg – und jetzt kommt mit Unna ein weiterer Standort hinzu.

An der Massener Straße 30 verkauft Sandra Lenski auch ihre eigene Schmuckserie.

An der Massener Straße 30 verkauft Sandra Lenski auch ihre eigene Schmuckserie.

Denn die Liebe hat Sandra Lenski nach Unna verschlagen, Unna-Massen, um genau zu sein. Und Unna hat es ihr angetan: „Als ich das erste Mal hier war, bin ich gefühlt vier Tage lang mit dem Fahrrad durch die Innenstadt gefahren und habe mir die vielen schönen Fachwerkhäuser in der Innenstadt angesehen.“

Und noch etwas schätzt die Goldschmiedin an der Stadt: „Hier gibt es viele Inhaber-geführte Läden, wo man einfach stöbern und Sachen finden kann. Das ist genau das, was ich mag. In die Thier-Galerie in Dortmund wäre ich nie gegangen, Unna hat viel mehr Atmosphäre.“

Paare können Ringe selber schmieden

Zusammen mit ihrem Lebensgefährten eröffnet sie am 23. Juni ihre Goldschmiede an der Massener Straße. Dort wird Sandra Lenski künftig neben verschiedenen Kollektionen auch eigene Stücke und Trauring-Kurse anbieten. Angehende Hochzeitspaare können dabei unter ihrer Anleitung ihre eigenen Eheringe schmieden. Sie selbst arbeitet übrigens am alten Arbeitstisch ihres Vaters – die Familientradition hat sich eben doch durchgesetzt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Hofmärkte in Unna
Regionalität und „Bio dort, wo es geht“ sind die Schwerpunkte auf dem Hofmarkt Stockum