Unnas Bierverein unterstützt Freibadverein Bornekamp mit flüssiger Spende

dzFreibad Bornekamp

Einige Mitglieder des Freibadvereins Bornekamp haben ihre ersten Bahnen bereits gezogen. Der reguläre Betrieb in Corona-Zeiten aber beginnt am 20. Mai. Unterstützung kommt vom Bierverein.

Unna

, 19.05.2020, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es gibt kein Jahr, in dem die Verantwortlichen des Freibadvereins Bornekamp dem Saisonstart nicht entgegenfiebern. Nach den kalten Monaten soll das Freibad zum Magneten für die Menschen in Unna werden. In diesem Jahr allerdings darf die Anziehungskraft nicht zu groß sein – das Coronavirus ist schuld.

Jetzt lesen

Was dem Schutz der Gesundheit dient und die Ausbreitung des Sars-CoV-2-Virus verhindern soll, bedeutet für den Freibadverein zugleich, dass er nicht die Einnahmen erreichen kann, die in einer normalen Saison mit vollen Liegewiesen möglich wären.

Das wissen auch die Verantwortlichen des Unnaer Biervereins „cerevisia unnae clara“. Und deshalb unterstützt der Bierverein die Schwimmer im Bornekamp. „In unserem Namen steht, dass wir die Förderung und Pflege der Brau- und Kneipenkultur zum Ziel haben, aber durch das Coronavirus liegt die Gastronomie ja fast am Boden“, sagt der 1. Vorsitzende Wolfgang Patzkowsky.

Verschiedene Alternativen geprüft

Es habe verschiedene Überlegungen gegeben, wie und wo der Bierverein unterstützen könne. „Wir wollten allerdings niemanden übervorteilen, das sollte schon eine gewisse Neutralität haben“, sagt Patzkowsky. Und so unterstützt „cerevisia unnae clara“ in diesem Jahr den Freibadverein – nicht mit Geld, sondern mit flüssigem Gerstensaft, der sich aber zu Geld machen lässt.

„Im Freibad gibt es eine geeignete Schankanlage. Das war uns wichtig“, sagt der Vorsitzende. Und so überreichte Patzkowsky dem Freibadteam am Dienstag ein symbolisches Fass Bier – insgesamt spendet der Bierverein zwei Hektoliter, also 200 Liter.

Keine neue Idee in Corona-Zeiten

Die Idee, andere gemeinnützige Vereine zu unterstützen, ist keine, die erst in Corona-Zeiten geboren wurde. Schon in der Vergangenheit hat der Bierverein etwa den Bismarckturmverein, das Kulturzentrum Lindenbrauerei, die Weinfreunde vom Hellweg oder die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffsbrüchiger bedacht.

Die Freude im Freibad Bornekamp war natürlich groß. Im Bemühen darum, die Saison einigermaßen zu retten, zählt für das Team um die 1. Vorsitzende Jessica Mense jeder Euro – ob er nun durch Eintrittsgelder, am Kiosk oder durch ein frisch gezapftes Bier eingenommen wird.

Mini-Anbaden mit Bratwurst vom Grill

Das Bornekamp-Bad ist ab Mittwoch täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Jessica Mense weist jedoch darauf hin, dass keine warmen Duschen zur Verfügung stehen. Der Innenbereich muss komplett gesperrt bleiben. Für das Umziehen wurde auf der Liegewiese ein Zelt aufgebaut. Beim Mini-Anbaden gibt es aber wie immer Bratwurst vom Grill – und natürlich frisch gezapftes Bier.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Verschiebung der Landeschwelle
Flughafen Dortmund will Maschinen 300 Meter näher an Unna aufsetzen lassen
Hellweger Anzeiger Insektenschutz
Irritation über radikalen Grünschnitt direkt neben dem Mühlhausener Insektenparadies
Hellweger Anzeiger Neue Kandidatur angekündigt
Achim Megger will Unnas neuer Bürgermeister werden: Nach Herzinfarkt gibt er wieder Vollgas
Hellweger Anzeiger Ab 15. Juni
Täglicher Unterricht für Grundschüler: „Wir sitzen dann enger zusammen als in jedem Lokal“