Ein Unnaer mit syrischen Wurzeln hatte in der vergangenen Woche schwere Vorwürfe gegen den Wirt der Pizzeria Taormina erhoben. © Udo Hennes
Gastronomie

Unnaer Wirt zu Rassismus-Vorwurf: „Das war ironisch gemeint“

In einer Pizzeria in Unna hat ein Mann syrischer Herkunft keinen Tisch bekommen. Er warf dem Wirt Rassismus vor. Und dieser verneinte nicht. Weil er nicht diskutieren wollte, wie er jetzt sagt.

Die Pizzeria Taormina an der Friedrich-Ebert-Straße war am Mittwoch vor einer Woche gut besucht. Chef Salvatore Santoro bediente seine Gäste persönlich am Tisch. Er ist der Wirt, dem von einem aus Syrien stammenden Unnaer Rassismus vorgeworfen wurde.

Wirt schildert den Tag aus seiner Sicht

Mitarbeiter aus Marokko und Indien

Über die Autorin
Redakteurin
Jahrgang 1988, aufgewachsen in Dortmund-Sölde an der Grenze zum Kreis Unna. Hat schon in der Grundschule am liebsten geschrieben, später in Heidelberg und Bochum studiert. Ist gerne beim Sport und in der Natur.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.