Unnaer spielen für die Musiktherapie im Heilig-Geist-Hospiz

dzBenefizkonzert

Der eine ist Organist, der andere sein Orgellehrer – und beide engagieren sich gemeinsam. Alexander Nolte und Andreas Rinke planen ein Benefizkonzert zugunsten des Heilig-Geist-Hospizes.

Unna

, 02.01.2020, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit einem Benefizkonzert wollen Alexander Nolte und sein langjähriger Orgellehrer Andreas Rinke am 11. Januar 2020 das Heilig-Geist-Hospiz in Unna unterstützen. Weil Alexander Nolte dann an der Orgel der Katharinenkirche Platz nehmen wird, greift Andreas Rinke zu seinem Zweitinstrument. Er wird Trompete spielen.

„Wir wissen beide, dass der Bedarf des Hospizes, Spenden zu generieren, groß ist“, sagt Alexander Nolte. Während sich Nolte in der katholischen Kirchengemeinde engagiert, ist Rinke in der evangelischen Kirche aktiv. Sie wissen, dass die Musiktherapeutin im Heilig-Geist-Hospiz wertvolle Arbeit leistet. Und genau die wollen sie unterstützen.

Konzert in der Katharinenkirche

Das Benefizkonzert mit Trompete und Orgel beginnt am Samstag, 11. Januar, um 19 Uhr in der Katharinenkirche. Die Orgel dort wurde zuletzt erweitert und bietet Organisten nun noch mehr Möglichkeiten, sich musikalisch zu entfalten.

„Das Programm ist noch ein wenig weihnachtlich angehaucht“, erklärt Nolte. Das passt – schließlich endet die Weihnachtszeit erst am Tag danach. Und so ist auch das Publikum eingeladen, zwei Weihnachtslieder selbst mitzusingen: „Menschen, die ihr wart verloren“ und „Nun freut euch, ihr Christen“.

Weihnachtliches Programm

Auf dem Programm der beiden Musiker stehen unter anderem die „Sonata D-Dur“ sowie „Trumpet Voluntary D-Dur“ für Trompete und Orgel von Henry Purcell, eine Choral-Improvisation über „Stille Nacht“ von Claus-Erhard Heinrich und das „Concerto D-Dur“ für Trompete und Orgel von Tomaso Albioni. Außerdem hören die Besucher „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ aus den „Schübler‘schen Chorälen“ von Johann Sebastian Bach.

Die „Christmas Toccata“ für Orgel von Jürgen Borstelmann improvisiert über den Weihnachtsliedern „O du fröhliche“ und „Herbei, o ihr Gläub‘gen“. Alexander Nolte selbst wird seine Improvisation über „Seid nun fröhlich, jubilieret“ vorstellen.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, Spenden zugunsten des Heilig-Geist-Hospizes werden am Ausgang eingesammelt.

Lesen Sie jetzt