Mit tropischen Pflanzen zu mehr Erfolg im Bett: Unnaer Mediziner gibt ungewöhnliche Sex-Tipps

dzGesundheit

Mehr Ausdauer beim Sex: Das versprechen Mittel, in denen sich das Horn von Elefanten und Nashörner befindet. Dafür werden die Tiere grausam getötet. Gad Osafo aus Unna präsentiert nun eine Alternative.

Unna

, 19.10.2019, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Sie werden gejagt, getötet und dann werden ihnen die Stoßzähne oder die Hörner abgeschnitten: Weil die Inhaltsstoffe der Hörner von Elefanten und Nashörner als Wundermittel gegen sexuelle Antriebslust gelten, werden die Tiere in Afrika von Wilderern gejagt und ihre Hörner anschließend nach Asien verkauft. Es ist ein grausames Geschäft. Eines, dem Gad Osafo aus Unna nun etwas entgegensetzt.

Mit tropischen Pflanzen zu mehr Erfolg im Bett: Unnaer Mediziner gibt ungewöhnliche Sex-Tipps

Das Horn der Stoßzähne von Elefanten gilt vor allem im asiatischen Raum als Wundermittel bei sexuellen Störungen. © picture alliance / dpa

Der Unnaer Heilpraktiker hat gerade sein zweites Buch veröffentlicht: „Tropical plants for good sex“, was übersetzt so viel bedeutet wie „Tropische Pflanzen, die für guten Sex sorgen“.

Mit tropischen Pflanzen zu mehr Erfolg im Bett: Unnaer Mediziner gibt ungewöhnliche Sex-Tipps

Immer finden die Behörden auch im legendären Kruger-Nationalplar in Südafrika Kadaver von Nashörner, die ganz offensichtlich Opfer von Wilderern geworden sind. Diesem Tier wurde das Horn entfernt – vermutlich, um daraus ein Potenzmittel zu machen. © picture alliance / dpa

Mit tropischen Pflanzen zu mehr Erfolg im Bett: Unnaer Mediziner gibt ungewöhnliche Sex-Tipps

Gad Osafo © Udo Hennes

„Für diese Hilfsmittel müssen keine Tiere sterben.“
Gad Osafo

Dieser ungewöhnlich klingende Titel hat einen ernsten Hintergrund: Gad Osafo will es nicht mehr einfach hinnehmen, dass in Afrika und dort auch in seiner Heimat Ghana reihenweise Elefanten und Nashörner abgeschlachtet werden, nur weil ihre Hörner vermeintlich eine sexuell stimulierende Wirkung haben.

„Es gibt gerade in Afrika unzählige Pflanzen, die großen Einfluss auf die Libido nehmen können, wenn man weiß, wie man sie nutzen muss. Und dafür müssen keine Tiere sterben“, sagt Osafo.

Welche Pflanzen das sind, wo man sie findet und wie man sie zubereitet, um die gewünschte Wirkung zu erzielen – das hat der Heilpraktiker in den vergangenen zwei Jahren recherchiert und aufgeschrieben. „Ricinus Communis“ findet sich da beispielsweise; eine Pflanze, die nicht nur auf dem afrikanischen Kontinent gedeiht, sondern auch in China und Indien. Die Wurzeln diese Pflanze als Saft zubereitet und zweimal am Tag getrunken – schon verbessere sich die sexuelle Leistungsfähigkeit binnen weniger Wochen, schreibt Osafo.

Mit tropischen Pflanzen zu mehr Erfolg im Bett: Unnaer Mediziner gibt ungewöhnliche Sex-Tipps

Wer braucht Viagra, wenn er Ricinus Communis haben kann? Die Wurzeln der Pflanze zu Saft gepresst gelten als Wundermittel für die Libido. © Anna Gemünd

Er will mit seinem Buch einen Beitrag zum Umdenken leisten, damit künftig keine Elefanten oder Nashörner mehr getötet werden. Längst hat der Kampf gegen die „Libido“-Wilderer prominente Unterstützer gefunden: Erst vor wenigen Wochen sagte der britische Prinz Harry bei einem Besuch in Malawi, wo er einen britischen Soldaten ehrte, der im Kampf gegen die Wilderer von einem Elefanten getötet worden war: „Menschen und Tiere müssen friedlich nebeneinander leben, sonst werden die Probleme, die wir schon jetzt auf unsere Planeten haben, innerhalb der nächsten zehn Jahre noch weniger zu handhaben sein.“

Mit tropischen Pflanzen zu mehr Erfolg im Bett: Unnaer Mediziner gibt ungewöhnliche Sex-Tipps

Der britische Prinz Harry informierte sich auf seiner Afrika-Reise Ende September drüber, wie Behörden in Malawi und Botswana gegen die Wilderer vorgehen, die Elefanten und Nashörner wegen ihrer Hörner töten. © picture alliance/dpa

Es ist genau dieser Ansatz, den Gad Osafo mit seinem Buch verfolgt, indem er Alternativen aus der Natur aufzeigt, die auch bei so ungern thematisierten Problemen wie mangelnder Libido helfen können.

Wer sich für Gad Osafos Buch interessiert, kann es direkt bei ihm bestellen. Die E-Mail-Adresse: gadosafo@web.de
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Apotheken in Unna

„Mir reicht’s“: Apotheker erzählen, was sie leisten müssen – und wie der Beruf sich verändert hat

Hellweger Anzeiger „Abenteuer meines Lebens“

Mit dem Geländewagen durch Afrika: Unnaer qualifiziert sich für Landrover-Experience-Tour

Hellweger Anzeiger Casting-Show

Lüner Sängerin Jo Marie Dominiak freut sich mit der Siegerin bei „The Voice of Germany“

Meistgelesen