Polizei in Unna

Unnaer (46) baut Cannabis auf Balkon und Rasen an

Ein Zeuge hat der Polizei den Hinweis gegeben, dass ein Mann aus Unna Drogen anbaut. Deshalb stand jetzt die Polizei bei dem 46-Jährigen vor der Tür.
Immer mal wieder findet die Polizei kleine oder größere Cannabis-Plantagen. Meistens befinden sich die Pflanzen in Wohnungen und werden dort im Verborgenen angebaut. Ein Unnaer probierte es nun auf seinem Balkon und einer angrenzenden Wiese. Mit diesem Vorhaben scheiterte er allerdings. © Foto: Polizei

Für seine Cannabispflanzen hatte sich ein Mann aus Unna nicht unbedingt das beste Versteck ausgesucht: Nach dem Hinweis eines Zeugen zu dem unerlaubten Anbau von Betäubungsmitteln hat die Polizei am Donnerstagmorgen, 23. Juni, gegen 9.50 Uhr die Wohnung eines 46-jährigen Unnaers aufgesucht.

Auf dem Balkon und auf einer angrenzenden Rasenfläche fanden die Polizisten insgesamt 14 Cannabispflanzen. Der Beschuldigte stritt nicht ab, dass das seine Pflanzen waren und dass er weiß, um welche Pflanzen es sich dabei handelt.

Er gab gegenüber der Polizei allerdings an, diese nicht etwa für den Verkauf an Konsumenten oder Dealer, sondern für den Eigengebrauch angebaut zu haben. Aber auch dafür durfte er die Pflanzen nicht behalten. Die Polizei hat sämtliche Cannabispflanzen sichergestellt. Und auf den 46-jährigen Unnaer kommt nun ein Strafverfahren zu.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.