Da hilft auch kein Eis: Shahab Nouri, Geschäftsführer der Eisdiele „Hitzefrei“ in Unna, schwitzt bei diesen Temperaturen unter der Maske. © Vivien Nogaj
Gastronomie in Unna

Unna verliert weiteres Lokal an der Wasserstraße: „Hitzefrei“ schließt

Bald gibt es in Unna eine Anlaufstelle für Eiscreme weniger. Die Eisdiele „Hitzefrei“ wird die Lokalität an der Wasserstraße verlassen. Warum das Unternehmen so entschieden hat, hat viele Gründe.

„Leyka“ und das Café „Mio Teroso“ sind schon weg, Juwelier „Liebehenschel“ befindet sich gerade im Schlussverkauf: Nun verliert die Wasserstraße in Unna noch eine weitere Lokalität. Die Eisdiele „Hitzefrei“ in der Wasserstraße 6 wird Ende September Unnas Innenstadt verlassen.

„Schweren Herzens und traurigerweise ja“, sagt Shahab Nouri, Mitgründer von Hitzefrei Eiskreationen. Das Unternehmen habe „unfassbar gerne“ an dem Standort sein Eis verkauft, doch wirtschaftlich könne diese Filiale nicht mehr gehalten werden. Die falsche Lage zur falschen Zeit sei der Hauptgrund.

Mehrere Faktoren kommen zusammen

Die fehlenden Einnahmen durch die Lockdowns der Corona-Pandemie hätte das Unternehmen noch auffangen können, doch auch 2021 sei es nicht besser geworden. Fehlende Veranstaltungen in der Innenstadt und Personalschwierigkeiten seien dazu gekommen. In der Gastronomie neues Personal zu bekommen sei zurzeit sehr schwierig. Zudem würden einige junge Angestellte mittlerweile mit der Schule fertig sein und zum Studieren wegziehen.

Ebenso die Lage an der Wasserstraße und die Konkurrenz mit den zentraleren Eisdielen auf dem Marktplatz haben es dem Lokal nicht leicht gemacht, berichtet Shahab Nouri: „Als wir nach Unna gekommen sind, war die Wasserstraße noch attraktiver”, findet er. Die Laufkundschaft habe schlicht gefehlt, sodass am Ende des Tages nicht genug Umsatz gemacht wurde.

Die Filiale von Hitzefrei Eiskreationen in der Wasserstraße 6 in Unna kann durch viele Faktoren wirtschaftlich nicht mehr gehalten werden.
Die Filiale von Hitzefrei Eiskreationen in der Wasserstraße 6 in Unna kann durch viele Faktoren wirtschaftlich nicht mehr gehalten werden. © Carina Sichtermann © Carina Sichtermann

„Emotional war die Entscheidung schwierig, aber wirtschaftlich unumgänglich“, erklärt der Unternehmer. Das Start-up habe sich zum ersten Mal eingestehen müssen, dass ein Standort aufgeben werden muss.

Das Unternehmen bedaure, aus Unna wegzugehen, freue sich aber, die Hitzefrei-Fans in den weiteren fünf Filialen, zum Beispiel in Dortmund, mit einem Eis begrüßen zu dürfen. Wer die Hitzefrei Kreationen lieber in Unna genießen möchte, kann diese weiterhin bei Rewe Engel in Unna Massen kaufen.

Bis zum 15. September wird die Eisdiele noch regulär geöffnet sein. Die letzten zwei Septemberwochen wird der Laden jedoch nicht mehr durchgehend geöffnet sein. Dann wahrscheinlich von Mittwoch bis Sonntag, so Shahab Nouri. Noch den ganzen September lang bedankt sich „Hitzefrei“ mit vielen verschiedenen Aktionen bei den Kunden, am letzten Wochenende soll es eine Kugel Eis gratis geben.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.