Stadt Unna nimmt alte Sporthalle wieder in Betrieb – ohne Duschen

dzSporthalle

Unnas Sportler können kaum auf Sporthallen verzichten. Eine alte am Schulzentrum Süd wurde nun nach längerer Schließung wieder in Betrieb genommen – zumindest teilweise. Eine Dauerlösung ist das nicht.

Unna

, 23.11.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mehrere Monate war die Sporthalle an der Herderstraße gesperrt. Inzwischen habe man sie wieder „ans Netz“ nehmen können, berichtete die für Sportanlagen zuständige Beigeordnete Kerstin Heidler im Sportausschuss. „Damit haben wir uns Zeit erkauft.“ Eine Lösung auf Jahrzehnte sei das nicht.

Die Stadt habe die defekte Heizung der Sporthalle an der Peter-Weiss-Gesamtschule reparieren lassen, bestätigte Stadtsprecher Christoph Ueberfeld. Die Duschen aber seien nach wie vor nicht nutzbar. Für den Schulsport gelten Duschen als verzichtbar. Vereine müssen ebenfalls ohne auskommen.

Idee: Neue Halle bauen

Im September hatte die Stadt bereits angekündigt, nach einer langfristigen Lösung für das Hallenproblem zu suchen. Sanierungskosten sollten ermittelt werden. Die Halle ist mehrere Jahrzehnte alt. Die Frage, ob sich eine Sanierung lohnen würde, steht schon länger im Raum. Der Sportausschussvorsitzende Volker König (SPD) hatte schon vor Wochen einen Hallenneubau ins Gespräch gebracht.

Jetzt lesen

Diese besonders marode Halle und eine weitere am Schulzentrum könnten aufgegeben werden zugunsten einer neuen Dreifachhalle. Der mögliche Standort wäre die Fläche einer stillgelegten Tartananlage vor der alten Halle.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Digitalisierung
(K)ein großer Wurf: Warum Schulen für die Digitalisierung einen langen Atem brauchen
Hellweger Anzeiger Verkehrssicherheit
Schnelle Autos, wenig Übersicht: Massener Bahnhofstraße als Schulweg „katastrophal“