Herrenloses Unfallauto an der Provinzialstraße: Stadt Unna lässt es abschleppen

dzSchrottauto

Ein kaputtes Auto an einer Seitenstraße der B1 bei Massen gibt Rätsel auf. Es steht dort schon mindestens seit Mitte Dezember. Jetzt lässt die Stadt Unna es entsorgen: Es ist zu einer Gefahr geworden.

Massen

, 02.01.2020, 12:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Warum und seit wann genau ein dunkler Opel Astra Kombi an der Provinzialstraße bei Massen parkte, ist unbekannt. Fest steht inzwischen nur: Die Stadt hat veranlasst, dass das Auto dort verschwindet.

Beliebter Ort für Müll und Schrott

Der Abzweig von der B1 nach Massen ist schon öfter ein Ort gewesen, an dem wilde Müllkippen oder abgemeldete Autos hinterlassen wurden. Der jüngste Fall hat die städtische Ordnungsbehörde schon Mitte Dezember beschäftigt: Außendienstler des Ordnungsamts klebten einen Hinweis an eine Scheibe, dass der Wagen ordnungswidrig abgestellt sei, dass der Halter bzw. Besitzer aufgefordert sei, ihn zu entfernen. Eine Frist bis Heiligabend ist verstrichen.

Jetzt lesen

Gefahr durch eingeschlagene Heckscheibe

Inzwischen gehe von dem Wagen eine Gefahr aus, sagte Stadtsprecher Christoph Ueberfeld. Die Heckscheibe ist eingeschlagen, daran könnten sich also Passanten verletzen. Der Wagen solle nun sichergestellt werden, erklärte er am Donnerstag. Sprich: Die Stadt beauftragte einen Autoverwerter, das Auto mitzunehmen.

Herrenloses Unfallauto an der Provinzialstraße: Stadt Unna lässt es abschleppen

Dieser Hinweiszettel blieb bisher folgenlos. Die Unnaer Behörden wissen bisher nicht, wem das Auto gehört. © Borys Sarad

Hintergrund und Halter unbekannt

Der Wagen hatte offenbar einen Unfall. Die Front ist zerbeult. Ob das in der Nähe des Fundorts passiert war, ist unbekannt. „Wir kennen die Hintergründe nicht“, so Ueberfeld. Das Auto ist abgemeldet. Die Kennzeichen sind noch da. Sie stammen aus Halle an der Saale. Beim dort zuständigen Straßenverkehrsamt habe man bereits eine Halteranfrage gestellt, aber bisher keine Antwort bekommen, erklärt Ueberfeld. Ist der letzte Halter ermittelt, soll er aus Unna eine Ordnungsverfügung bekommen, also seinen Wagen beim Schrottbetrieb abholen oder dort entsorgen lassen und die bisher entstandenen Kosten übernehmen. Vier bis acht Wochen Frist hätten Betroffene in der Regel in solchen Fällen. „Danach geht der Wagen in die Verwertung“, sagt Ueberfeld.

Beschädigt aber noch kein Schrott

Etwas rätselhaft erscheint, dass dieses Auto durchaus noch einen Wert hätte. Es ist zwar beschädigt, aber noch nicht sehr alt. Zuletzt wurde der Wagen offenbar für den Transport bei Bauarbeiten eingesetzt. Darauf deuten teils noch verpackte Baustoffe im Kofferraum hin.

Herrenloses Unfallauto an der Provinzialstraße: Stadt Unna lässt es abschleppen

Der Inhalt des Kofferraums könnte darauf hindeuten, dass das Auto bei Bauarbeiten eingesetzt wurde. © Borys Sarad

Polizei handelt nur in dringenden Fällen

Zuständig in einem solchen Fall ist übrigens die Stadtverwaltung, nicht die Polizei, wie deren Sprecherin Vera Howanietz bestätigt. Um Gefahren abzuwehren, würde auch die Polizei veranlassen, dass ein solches Auto abgeschleppt wird, aber nur, wenn die zuständige Behörde nicht rechtzeitig handeln würde, zum Beispiel nachts.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bahnverkehr
Streik unterbrochen: Eurobahn will ab Montag wieder mehr Züge durch Unna schicken
Hellweger Anzeiger Parkplätze für Pendler
Planungen für besseres Parken am Bahnhof Lünern dauern noch mindestens bis 2021
Hellweger Anzeiger Neue Pflegeausbildung
Die Diakonie bildet keine reinen Altenpfleger mehr aus: Jetzt sind Generalisten gefragt
Hellweger Anzeiger Kultur
Zwischen Comedy und politischem Kabarett: Özcan Cosar begeistert in der Stadthalle Unna
Hellweger Anzeiger Baustellen
Störungen im Verkehr: Stadt Unna stopft letzte Löcher zwischen Verkehrsring und Morgentor