Erneute Panne verhindert: Unna bekommt 2,8 Millionen Euro Fördermittel

dzStädtebauförderung

Noch hat Stadtkämmerer Achim Thomae nichts Schriftliches. Unna darf aber im Jahr 2020 mit rund 2,8 Millionen Fördermitteln rechnen – unter anderem für die Sanierung der Fußgängerzone.

Unna

, 06.02.2020, 12:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am Freitag, 7. Februar, stimmen das Landesministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung und die Bezirksregierungen die Förderlisten final ab. Ist das geschehen, dürften bei der Stadt gleich zwei Briefe eingehen, über die sich Kämmerer Achim Thomae freuen darf: Förderzusagen für die Umgestaltung der Fußgängerzone und für Maßnahmen in Königsborn Süd-Ost.

Sondersitzung des Regionalverbandes Ruhr

„Solange noch keine Förderbescheide vorliegen, kann sich die Stadt zu dem Thema nicht äußern“, gibt sich Stadtsprecher Christoph Ueberfeld noch zurückhaltend. Allerdings ist davon auszugehen, dass die Förderungen so vorgenommen werden, wie sie am 4. Februar in einer Sondersitzung des Regionalverbandes Ruhr (RVR) verabschiedet wurden.

Marco Morten Pufke, der die Kreis-CDU in dem Gremium vertritt, freut sich über die dort getroffene Entscheidung. „Mit knapp 10 Millionen Euro werden Städtebauprojekte in diesem Jahr im Kreis Unna gefördert“, teilte er nach der Sitzung mit.

Verzögerung durch Förderpanne

Auf die Stadt Unna entfallen laut der verabschiedeten Liste 1,405 Millionen Euro für die Innenstadt und 1,439 Millionen Euro für Königsborn Süd-Ost. Insbesondere die Förderung für die Innenstadt wird von der Stadtverwaltung und der Politik sehnlichst erwartet, nachdem es 2019 eine Förderpanne gegeben hatte.

Jetzt lesen

Das Problem: Es standen nicht genug Mittel bereit, eine Förderung für die Neugestaltung der Fußgängerzone an der Massener Straße und der Hertingerstaße wurde nicht vorgenommen. Die Stadtverwaltung suchte das Gespräch mit der Bezirksregierung Arnsberg, machte dort die Bedeutung der geplanten Maßnahme deutlich. Mit Erfolg: Jetzt soll das Geld fließen. Kein Geld gibt es dagegen für öffentliches W-Lan in der Fußgängerzone.

Die Stadtverwaltung will die Neugestaltung der Fußgängerzone möglichst zügig umsetzen. Schließlich sind die Planungen weit vorangeschritten. Allein das fehlende Geld verhinderte einen pünktlichen Baustart. Das könnte möglicherweise auch Auswirkungen auf die Festa Italiana 2021 haben.

Zahlreiche Maßnahmen in Königsborn

Die Förderung für Königsborn Süd-Ost umfasst gleich ein ganzes Maßnahmenbündel. Dazu zählt die energetische Sanierung der Hellweg-Sporthallen ebenso wie Schaffung von Barrierefreiheit in der Stadthalle Unna. Außerdem sollen private Maßnahmen zur Verbesserung des Stadtbildes unterstützt werden. Zudem werden bereits umgesetzte Maßnahmen aus dem Jahr 2017 nachträglich gefördert.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Weiterführende Schulen
Die meisten Viertklässler wechseln in Unna zu Gymnasien, Realschule hat weniger Anmeldungen
Hellweger Anzeiger Medikamente
Rezept vom Arzt: Statt auf Papier bald aufs Handy oder gleich online an die Apotheke
Hellweger Anzeiger Mahnwache
Nach Terror von Hanau mahnen Unnaer zu Toleranz, konstruktiver Debatte und Menschenwürde
Meistgelesen