Unfall mit drei Fahrzeugen am Stauende auf der A44 bei Unna: Auto schiebt Kleinbus auf Lkw

dzAutobahn

Schon wieder sind an einem Stauende auf der Autobahn Fahrzeuge aufeinander aufgefahren. Dieses Mal passierte es auf der A44 bei Unna. Eine Person wurde leicht verletzt.

Unna

, 26.11.2019, 12:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Dienstagvormittag ist es auf der Autobahn 44 zu einem Auffahrunfall gekommen. Auf der Abbiegespur von dieser Autobahn zur A1 wurde offenbar ein Rückstau zu spät erkannt. Letztlich wurden drei Fahrzeuge beschädigt und ein Mensch verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen staute sich der Verkehr auf dem Abbiegestreifen, als es kurz nach 9 Uhr zu der Karambolage kam. Am Stauende stand ein Lastwagen. Es folgte ein Lieferwagen. Dann ist nach Angaben eines Zeugen ein BMW ungebremst auf den Lieferwagen aufgefahren. Das Auto habe den Bulli unter den Lastwagen gedrückt, berichtete uns der Augenzeuge.

In dem BMW wurde eine Person leicht verletzt. Die Polizei sperrte die betroffene Fahrspur auf rund 200 Metern Länge, bis die Unfallstelle wieder geräumt werden konnte, was laut Pressestelle der Autobahnpolizei kurz vor 11 Uhr geschah.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Digitalisierung
(K)ein großer Wurf: Warum Schulen für die Digitalisierung einen langen Atem brauchen