Unfall beim Ampelstart: Drei Verletzte auf dem Verkehrsring in Unna

dzSpur geschnitten

Das Fahrmanöver eines 21-Jährigen auf dem Verkehrsring in Unna war unerklärlich, unvorhersehbar und folgenschwer: drei Verletzte und ein „erkennbarer“ Schaden im Umfeld.

Unna

, 23.11.2019, 17:17 Uhr / Lesedauer: 1 min

Unfälle unter jungen Kraftfahrern haben oft etwas mit zu hoher Geschwindigkeit zu tun. Doch ein 21-jähriger Mann aus Lünen schaffte es nun, seinen Nebenmann auf dem Verkehrsring schon beim Anfahren an der Ampel von der Spur zu drängen.

Zu dem Unfall war es am Freitagabend um 18.40 Uhr an der Ampelkreuzung von Ring und Hertingerstraße gekommen. Der 21-Jährige stand auf der mittleren von drei Fahrspuren und wartete vor der Ampel. Als sie auf Grün umsprang, zog der junge Mann seinen Audi beim Anfahren nach links, um auf die Hertingerstraße in die Innenstadt zu kommen. Dass links von ihm noch eine Fahrspur lag, schien ihm in diesem Moment nicht gegenwärtig gewesen zu sein. Und so übersah er auch den Renault Clio eines 20-Jährigen aus Unna, der neben ihm an der Ampel stand und dann auch losfuhr.

Die Fahrzeuge kamen von der Fahrbahn ab, stießen gegen zwei Bänke und gegen eine beleuchtete Werbetafel. Beide Fahrzeugführer sowie ein Beifahrer wurden verletzt. Nach Erstversorgung durch Rettungskräfte wurden sie Krankenhäusern zugeführt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden an den Autos sowie an den Bänken und der Werbetafel wird auf rund 6000 Euro geschätzt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen