Unfall auf der A44: Lkw schiebt Auto vor sich her

dzUnfall

Auf der A44 hat sich am Nachmittag ein Verkehrsunfall ereignet. Schwerer verletzt wurde offenbar niemand – dennoch müssen es schreckliche Sekunden für die Beteiligten gewesen sein.

von Alexander Heine, Michael Neumann

Unna

, 22.08.2019, 16:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es müssen schreckliche Sekunden für die Fahrerin gewesen sein: Aus zunächst ungeklärter Ursache geriet sie mit ihrem Dacia Logan auf der A44 in Fahrtrichtung Dortmund vor einen Lastwagen, der das Auto dann zunächst vor sich hergeschoben hat, bis es auf die Fahrerseite gefallen und schließlich wieder auf den Reifen zum Stehen gekommen ist. Verwickelt wurde in den Unfall auch ein Mazda – schwerer verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen aber niemand. Rein vorsorglich wurden eine Frau und zwei Kinder zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Zur Unfallursache lagen der Polizei vor Ort zunächst keine Erkenntnisse vor. Ob ein Fahrfehler oder womöglich auch so etwas wie ein Reifenplatzer ursächlich war, sollte die Sicherung der Unfallspuren ergeben.

Die Unfallstelle lag auf der A44 in Fahrtrichtung Dortmund, etwa in Höhe der Iserlohner Straße in Unna. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten wurde der Verkehr zunächst einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Protest der Landwirte

Traktor-Demo nach Bonn: Zwischenfall stoppt Konvoi aus über 100 Traktoren im Kreis Unna

Hellweger Anzeiger Agentur für Arbeit

Mehr Kurzarbeit in Unna, Fröndenberg und Holzwickede als in den Vorjahren

Hellweger Anzeiger Antrag

„Sichere Häfen“: Bürger sollen „finanzielle Verpflichtung“ der Stadt durch Spenden tragen

Meistgelesen