Unfall an der Mühle Bremme kostet Unna einen weiteren Baum

dzInnenstadt

Schäden an den historischen Gebäuden nebenan sind beim Abriss der Mühle Bremme ausgeblieben. Dafür meldet die Stadt Unna nun einen Flurschaden: Ein weiterer Baum muss gefällt werden.

Unna

, 22.07.2020, 17:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Innenstadt verliert einen weiteren Baum. Eine schön entwickelte Linde am Königsborner Tor muss in Kürze gefällt werden. Grund dafür ist diesmal keine Erkrankung, sondern ein Unfall: Beim Abbruch der Mühle Bremme ist der Baum an Krone und Wurzel beschädigt worden.

Die Stadt Unna teilt dies in Absprache mit den Entwicklern des Einkaufszentrums mit, das auf dem alten Mühlengelände entstehen soll. Die Fällung sei unumgänglich und solle in den nächsten Tagen erfolgen. Derzeit sichern Spanngurte den Baum.

Jetzt lesen

Nach einem an sich gelungenen Abriss des alten Mühlenkomplexes, bei dem die eng daneben stehende Mühlenvilla und das historische Postamt verschont geblieben waren, ist die Nachricht von der Beschädigung des Baumes eine traurige – und offensichtlich auch den Investoren unangenehm. Projektleiter Ulf Silkens sicherte der Stadt zu, „so schnell wie möglich für eine Ersatzpflanzung an gleicher Stelle“ zu sorgen. Darüber hinaus wolle der Entwickler Ten Brinke die Stadt bei weiteren Anpflanzungen unterstützen, die in Absprache mit dem Umweltamt geplant werden sollen. Vor der Linde sind am Königsborner Tor bereits zwei Kastanien geplant gefällt worden. Großflächig abgeholzt wurde am Verkehrsring und an der Kantstraße.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Neuer Todesfall
Coronavirus: Altenheim-Bewohnerin in Werne gestorben – 26 Neuinfektionen im Kreis Unna
Meistgelesen