Umfangreiche Feuersuche

dzNächtlicher Großeinsatz im Indugebiet Ost

Ein Brand im Getränkemarkt Krieger an der Alfred-Nobel-Straße wurde gegen 22:40 Uhr gemeldet. Dort brannte es aber nicht, dennoch lag Brandgeruch in der Luft.

von Michael Neumann

Unna

, 05.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Bei Eintreffen der ersten Rettungskräfte von der Hauptwasche wurde festgestellt, dass es im Getränkemarkt nicht brannte. Je weiter man sich gen Osten begab, konnte man spürbar Brandgeruch wahrnehmen. Nach kurzer Zeit wurden an einer Außenfassade sichtbare Brandspuren entdeckt, die der Firma Nirotec zuzuordnen waren. Doch der Zutritt zum Firmengelände erwies sich als nicht so einfach. Um möglichst schnell sich Zugang zu verschaffen, wurden als erstes Elemente des Metallzauns entfernt. Dieses gestalte sich sehr umfangreich und da nicht absehbar wie sich die Lage vor Ort weiter entwickelt, wurden der Löschzug 4 (Lünern, Stockum/Westhemmerde sowie Mühlhausen) und der Löschzug 6 (Billmerich, Kessebüren und Unna-Mitte) nachalarmiert. Dazu kamen dann noch eine zweite Drehleiter und ein Atemschutz-Container aus Kamen.

Umfangreiche Feuersuche

Zaunelemente mussten entfernt werden. © Michael Neumann

Nachdem Zaunelemente entfernt waren, konnte der erste Trupp das Firmengelände betreten und sich um das Öffnen einer Gebäudetür kümmern. Ein weiterer Trupp versuchte mit einer Rettungsschere das elektrische Rolltor zu öffnen. Schließlich konnte dann doch das Tor relativ unbeschädigt bleiben, da die Elektronik außer Betrieb gesetzt wurde und das Rolltor mechanisch geöffnet werden konnte. Sofort wurde eine Drehleiter vor dem Firmengebäude in Stellung gebracht.

Maschine und Putzlappen gerieten in Brand

In der Zwischenzeit konnten Rettungskräfte unter Atemschutz sich Zugang zum Gebäude verschaffen. In diesem hatte eine Maschine, vermutlich aufgrund eines technischen Defektes, gebrannt und daneben befand sich noch ein Lager für Putzlappen oder ähnlichem, was ebenfalls Feuer gefangen hatte. Der Maschinenbrand ist selbstständig wieder erloschen. Die brennenden Putzlappen haben dann die Rauchentwicklung und den von außen wahrnehmbaren Brandgeruch verursacht.

Nach der Brandbekämpfung wurden die Räumlichkeiten mittels Ventilatoren entraucht und Stück für Stück wurde die Einsatzbereitschaft vor Ort heruntergefahren. Dank der vielen Einsatzkräfte vor Ort gestalteten sich die Aufräumarbeiten zügig.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Mit Video: Feldbrand

Der nächste Feldbrand: 300 Strohballen brennen in Afferde - Straßensperrung aufgehoben

Hellweger Anzeiger Keine Kameras an Bord

Warum die Feuerwehr keine Rettungsgassen-Blockierer an die Polizei meldet

Hellweger Anzeiger Trinkhallen

Wenn der Kiosk in Unna nicht zum Denkmal werden soll, muss er vegane Süßigkeiten anbieten