Über 400 Unterschriften gegen Kastanienfällung in Unna

dzProtest gegen Planung für Hermannstraße

Mit über 400 Unterschriften stützen Königsborner ihre Forderung, die Kastanien an der Hermannstraße zu erhalten. Der Druck auf die Politik, hier für den Baumschutz und gegen eine Investition in Wohnungsbau zu entscheiden, nimmt zu.

Königsborn

, 06.09.2018, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Inzwischen stehen die Chancen recht gut, dass die Kastanien auf der umstrittenen Grünfläche an der Hermannstraße in Königsborn stehen bleiben dürfen. Die Königsborner SPD hat sich wie die Grünen zuvor kritisch zu dem Plan geäußert, Wohnungsbau auf der Fläche zuzulassen. Für neue Häuser müssten vier von fünf rund 80 Jahre alten Bäumen gefällt werden.

Jetzt lesen

Mindestens 409 Menschen in Königsborn sehen diese Planung ebenfalls kritisch. So viele Bürger haben innerhalb kurzer Zeit ihre Namen auf eine Unterschriftenliste gesetzt, die das Ehepaar Christa und Alfred Buß im Umfeld der Zechensiedlung hat auslegen lassen.

Der ehemalige Superintendent und Präses und seine Frau flankieren mit dieser Unterschriftensammlung ihren Widerspruch zur vorgesehenen Bebauungsplanänderung. „Diese hohe Beteiligung der Wohnbevölkerung in sehr wenigen Tagen zeigt, wie sehr den Menschen hier an einer Stadtteilplanung gelegen ist, die den Kriterien einer nachhaltigen Entwicklung gerecht wird“, schreibt Buß.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Trotz Nachwuchsproblem

Vereinsgründung: Was sich die Marinekameradschaft Unna davon verspricht

Hellweger Anzeiger Gesundheit

Mit tropischen Pflanzen zu mehr Erfolg im Bett: Unnaer Mediziner gibt ungewöhnliche Sex-Tipps

Hellweger Anzeiger Mit vielen Fotos

Umweltschutz macht keine Ferien: Wie Grundschüler den bewussten Umgang mit Papier lernen

Meistgelesen