Turnhalle der Falkschule wird zum Abenteuerspielplatz

dzFamilienzeit

Rutschen, Toben, Klettern, Rennen: Bei der Familienzeit der Sozialpädagogischen Initiative (SPI) kommen Kinder und Eltern in Bewegung. Das Angebot in der Falkschule besticht durch Abwechslung.

von Dominik Pieper

Unna

, 17.11.2019, 13:17 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bewegungsmangel gilt unter Mediziner als eines der größten Krankheitsrisiken dieser Zeit. Immer mehr Kinder verbringen ihre Freizeit vor dem PC und eben nicht beim Sport. Die Familienzeit der Sozialpädagogischen Initiative setzt genau da an und will gerade bei kleinen Kindern die Lust an der Bewegung neu wecken, Regelmäßig verwandelt sich die Turnhalle der Falkschule in einen Abenteuerspielplatz, auf dem Kinder mit Eltern oder Großeltern spielen und toben können.

Kopfüber an den Ringen zu hängen, auf großen Matten zu rutschen, über Bänke zu balancieren - all das soll den Bewegungsdrang der Kinder wecken und ihnen Spaß am Sport vermitteln. In Kooperation mit dem Turnverein Unna organisiert das Familienzentrum des SPI regelmäßig die im wahrsten Wortsinn bewegende Zeit für Alt und Jung.

Am 8. Dezember in der Zeit von 10 bis 12 Uhr gibt es in diesem Jahr noch ein weiteres Angebot, das kostenfrei und ohne Anmeldung zu nutzen ist.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Digitalisierung
(K)ein großer Wurf: Warum Schulen für die Digitalisierung einen langen Atem brauchen