Spektakuläre Aufnahmen: Greifvogel hat erneut im Hausfenster am Predigtstuhl gebrütet

dzVögel

Die Unnaerin Ingrid Fabri freut sich erneut über einen seltenen Anblick: Im Fenster ihres Wohnhauses am Predigtstuhl zieht auch in diesem Jahr ein Turmfalke seine Junge heran.

Unna

, 11.06.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ingrid Fabri aus Unna freut sich über neue „Mitbewohner“: Die Rentnerin hat in diesem Jahr erneut Turmfalken im Fenster über ihrem Hausdach am Predigtstuhl entdeckt.

Schon im vergangenen Jahr hat der Greifvogel dort gebrütet; dass er nun wiedergekommen ist, sei kein Zufall, weiß Falko Prünte von der Biologischen Station des Kreises Unna: „Turmfalken sind standorttreu,“ sagt er. „Besonders wenn die Aufzucht des Nachwuchses im Vorjahr bereits erfolgreich war, nutzen die Greifvögel den Brutplatz ein weiteres Mal.“ Der Platz im Dachfenster des Wohnhauses am Predigtstuhl sei, wie Ingrid Fabri berichtet, windgeschützt und gut anzufliegen.

Na, wann kommt denn die nächste Mahlzeit? Die Küken im Dachfenster eines Wohnhauses am Predigtstuhl erwarten die Vogelmutter schon.

Na, wann kommt denn die nächste Mahlzeit? Die Küken im Dachfenster eines Wohnhauses am Predigtstuhl erwarten die Vogelmutter schon. © Udo Hennes

Neugierige Blicke gebe es zudem nur von unten, etwa wenn Fabri Fußgängern erkläre, warum sie oft von ihrer Haustür aus zum Dach hinaufschaut. Von dort aus konnte die Rentnerin bereits beobachten, wie die Jungtiere von ihrer Mutter gefüttert wurden: „Das ist schon etwas Besonderes“, sagt sie. Auch habe Fabri erkennen können, dass die Küken mittlerweile flügge geworden sind: „Ich glaube, in ein paar Tagen sind sie weg“, sagt sie.

Greifvögel sind Fleischfresser: Sie ernähren sich von kleineren Säugetieren wie etwa Mäusen. Die Küken sind offenbar schon hungrig.

Greifvögel sind Fleischfresser: Sie ernähren sich von kleineren Säugetieren wie etwa Mäusen. Die Küken sind offenbar schon hungrig. © Udo Hennes

Allzu traurig wird die Rentnerin dann aber nicht sein, denn die Natur bringe auch ein paar unerwünschte Nebeneffekte mit sich: „Die Treppe vor dem Hauseingang ist derzeit stark mit Vogelkot beschmutzt.“ Das Problem erledige sich aber von selbst, sobald die Vögel das Nest verlassen haben, hofft Fabri. Wenn auch nur bis zum nächsten Jahr: „Denn dann wäre es schön, wenn sie wiederkommen.“

Auf zum nächsten Fang: Die Vogelmutter geht erneut auf Nahrungssuche.

Auf zum nächsten Fang: Die Vogelmutter geht erneut auf Nahrungssuche. © Udo Hennes

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Comedy
Comedians begeistern bei der „Unna Comedy Night 2020“ im Kulturzentrum Lindenbrauerei
Hellweger Anzeiger Evangelische Stadtkirche
Mit vielen Bildern: Unnas Stadtkirche öffnet Zeitkapsel nach 62 Jahren in der Turmspitze