Mit Video: Protest-Fahrt führt über 100 Traktoren durch Unna - Zwischenfall stoppt Konvoi

dzProtest der Landwirte

Als die Traktor-Demo gen Bonn den Kreis Unna erreicht, ist der Konvoi schon auf sechs Kilometer angewachsen. Bis hier hin läuft alles problemlos, dann kommt es zu einem Zwischenfall.

Unna

, 21.10.2019, 19:07 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es war ein „Autokorso“ der etwas anderen Art, der in der Nacht zu Dienstag auf dem Weg nach Bonn auch durch den Kreis Unna rollte. Bis zu 1000 Traktoren sollten am Morgen gegen 9 Uhr für eine Demonstration gegen das Agrarpaket die ehemalige Bundeshauptstadt erreichen.

Traktor-Konvois setzten sich gegen 21.30 Uhr in Bewegung

Ausgangspunkt der Strecke war am Vorabend in Niedersachsen, wo sich gegen 21.30 Uhr zwei Konvois über eine westliche und eine östliche Route in Bewegung setzten. Letztere führte aus Richtung Osnabrück kommend zunächst über Ostbevern, Telgte, Ahlen, Hamm und Unna bis nach Hagen und von dort aus dann weiter über den Märkischen Kreis, den Oberbergischen Kreis, den Rheinisch-Bergischen-Kreis und den Rhein-Sieg-Kreis bis nach Bonn.

Gegen 0.30 Uhr erreichte die Traktor-Demo den Kreis Unna an der Grenze zu Hamm, da war der ursprünglich aus einigen Dutzend Traktoren bestehende Konvoi schon auf über 110 angewachsen. Zuvor hatten sich entlang der Strecke mehr und mehr Landwirte der Bewegung angeschlossen, rund 40 allein im nördlich von Hamm gelegenen Drensteinfurt. Wie die Polizei berichtete, hatte der Aufzug bereits eine Länge von rund sechs Kilometern, als er die Kreisgrenze erreichte.

„Eine derart zahlreiche Nutzung der Straße von langsam fahrenden Fahrzeugen birgt Gefahren.“
Polizei Münster

Gleichwohl verlief zunächst alles reibungslos, was bei einem Konvoi dieser Art freilich alles anderes als selbstverständlich ist. Die Polizei Münster, die den Traktor-Protest bis nach Bonn begleitete, warnte am Abend denn auch eindringlich vor Verkehrsbehinderungen. „Eine derart zahlreiche Nutzung der Straße von langsam fahrenden Fahrzeugen birgt Gefahren, besondere Aufmerksamkeit ist dabei nicht nur von den Fahrzeugführern im Konvoi erforderlich“, hieß es in einer Mitteilung der Polizei. „Alle Verkehrsteilnehmer sind aufgerufen, sich aufmerksam und rücksichtsvoll gegenüber dem Fahrzeugkonvoi zu verhalten.“

A44 zwischen Unna und Dortmund für Lkw-Verkehr gesperrt

Aus Sicherheitsgründen hatte die Polizei Münster wie auch die Polizei in Niedersachsen den Teilnehmern die Nutzung von Autobahnen untersagt. Es sei jedoch nicht auszuschließen, dass einzelne Teilnehmer sich dem Verbot widersetzten, hieß es am Abend. Ob die in der Nacht geltende Sperrung der A44 für den Schwerverkehr zwischen der Anschlussstelle Unna-Ost und dem Autobahnkreuz Dortmund-Unna damit in Zusammenhang stand, war zunächst unklar.

Video
Traktor-Demo in Unna
© Norbert Neuhaus

Zwischenfall in Schwerte bremst Traktoren-Konvoi aus

In Schwerte kam es gegen 2.15 Uhr zu einem Zwischenfall. Auf der Straße „Zum Wellenbad“ hatte sich ein an der Traktoren-Demo teilnehmender Lastwagen in einer Unterführung festgefahren, musste geborgen werden. Der Konvoi musste seine Weiterfahrt deshalb unterbrechen. Um kurz nach 3 Uhr konnte der Korso sich dann wieder in Bewegung setzen. Die Polizei meldete via Kurznachrichtendienst Twitter, dass die Straße wieder frei ist und die Fahrt gen Bonn fortgesetzt werde.

Wie viele Landwirte aus dem Kreis Unna sich der Traktoren-Demo angeschlossen haben, war zunächst unbekannt. Die Aktion galt einem bundesweiten Protest von Landwirten gegen das Agrarpaket der Bundesregierung. In mehreren Städten sollen am Dienstag Demonstrationen stattfinden, die größte davon mit bis zu 10.000 teilnehmenden Landwirten in Bonn. Dort hin setzten sich in der Nacht auch weitere Traktoren-Konvois in Bewegung, unter anderem aus Soest.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Evangelische Stadtkirche

Gelegenheit für einmalige Fotos: Hahn vom Kirchturm wird öffentlich ausgestellt

Meistgelesen