Das alte Teppichland an der Morgenstraße in Unna ist verkauft. Nun soll ein Küchenstudio den Gewerbestandort im B1-Öhrchen übernehmen.
Das alte Teppichland an der Morgenstraße in Unna ist verkauft. Nun soll ein Küchenstudio den Gewerbestandort im B1-Öhrchen übernehmen. © Sebastian Smulka
Handel

Teppichland endlich verkauft – und das kommt nun hinein

Eine seit Jahren leer stehende Gewerbeimmobilie in prominenter Lage in Unna wird wiederbelebt: Für das ehemalige Teppichland an der B1 gibt es einen Käufer.

Neue Nutzungen für die Fläche im „B1-Öhrchen“ an der Morgenstraße zu finden, erwies sich lange Zeit als schwierig – auch deshalb, weil es sich um verschiedene Grundstücke mit unterschiedlichen Eigentümern handelt. Statt einer großen Lösung für das Gesamtareal muss die Frage nach der Zukunft der Fläche nun mit mehreren Antworten geklärt werden. Die Flächen nahe zur B1 sind weiter in der Zwangsversteigerung. Für das ehemalige Teppichland aber gibt es einen Käufer.

Zwangsversteigerung am 26. November

Über den Autor
Redakteur
Verwurzelt und gewachsen in der Hellwegbörde. Ab 1976 Kindheit am Hellweg in Rünthe. Seit 2003 Redakteur beim Hellweger Anzeiger. Hat in Unna schon Kasernen bewacht und grüne Lastwagen gelenkt. Aktuell beäugt er das politische Geschehen dort und fährt lieber Fahrrad, natürlich auch auf dem Hellweg.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.