Teilabriss der Trauerhalle in Afferde verzögert sich bis 2020

dzFriedhof

Den Stadtbetrieben geht es nicht anders als Privatleuten: Sie brauchen eine Baugenehmigung. Weil die später als erwartet kam, bleibt die Trauerhalle in Afferde bis März 2020, wie sie ist.

Unna

, 03.09.2019, 12:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Trauerhalle in Afferde soll zum Teil abgerissen werden. Die Pläne dafür stellte die Friedhofsverwaltung Unna bereits in einer Bürgerversammlung vor, die allerdings schlecht besucht war. Erhalten bleiben sollen eine Toilettenanlage und ein raum für Trauerredner und Geistliche.

Mit den Plänen trägt die Stadt Unna der Tatsache Rechnung, dass Trauerfeiern vermehrt bei Bestattern durchgeführt werden und die Nutzung der Trauerhallen überall an Bedeutung verliert.

Nun aber verzögert sich das Projekt. „Die Baugenehmigung kam später als erwartet“, begründet Ina Semleit, Leiterin der Friedhofsverwaltung, die Entwicklung. Nun sollen die Arbeiten ausgeschrieben werden.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Friedhof Afferde

Der Friedhof in Afferde ist der kleinste in Unna. Der Teilabriss der Trauerhalle verschiebt sich bis zum März 2020.
03.09.2019
/
Der Teilabriss der Trauerhalle in Afferde erfolgt voraussichtlich erst im Frühjahr 2020.© Dirk Becker
Friedhofsbesucher werden auf einem Schild über die Verhaltensregeln informiert.© Dirk Becker
Wer kein Gartengerät mitbringt, kann sich auf dem Friedhof sogar Schüppen ausleihen.© Dirk Becker
Die Gießkannen haben schon bessere Zeiten erlebt. Sie wurden privat zur Verfügung gestellt, ein Pfandsystem gibt es in Afferde noch nicht.© Dirk Becker
Reichlich Platz ist da, wo Erde und Abfälle gesammelt werden.© Dirk Becker
So soll es nicht sein: Ein Friedhofsbesucher hat seinen Müll an die Wasserzapfstelle gehängt.© Dirk Becker
Die Stadtbetriebe mähen die Rasenflächen, wenn es erforderlich ist. Aber auch auf den Gehwegen sprießt teilweise das Gras.© Dirk Becker
Der Verkauf der Friedhofsglocke könnte Geld für neue Sitzbänke in die Kasse spülen.© Dirk Becker

„Wir gehen davon aus, dass die Arbeiten im März 2020 beginnen“, sagt Semleit. Es sei nicht sinnvoll, das Gebäude teilweise abzureißen, die erforderlichen Baumaßnahmen dann aber nicht durchführen zu können.

Unsere Redaktion erreichte Kritik, der Friedhof sein ungepflegt, insbesondere Nebenwege würden vernachlässigt. Tatsächlich sind mehrere Gießkannen beschädigt, doch der Gesamtzustand stellt sich so dar, wie es in dieser Jahreszeit zu erwarten ist.

Jetzt lesen

Friedhof Afferde

Kleinster Friedhof in Unna

  • Der Friedhof in Afferde liegt an der Dortmunder Straße. Mit einer Grundfläche von 0,9 Hektar ist er der kleinste von den Stadtbetrieben Unna bewirtschaftete Friedhof in Unna.
  • Eine Besonderheit ist das Ehrenmal für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Auf dem Friedhof gibt es drei Kriegsgräber.
  • Die Trauerhalle soll abgerissen werden. Übrig bleiben sollen eine Toilettenanlage und ein Raum für Trauerredner oder Geistliche.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Zwei Autos, ein Roller

Unfall am Ostring: Glimpflicher Ausgang, aber Ärger über Unfallflucht

Meistgelesen