Die Aral-Tankstelle an der Hansastraße in Unna-Massen wurde im März 2021 überfallen. Hinter dem Geschehen steckt offenbar mehr als ein klassischer Raub.
Die Aral-Tankstelle an der Hansastraße wurde im März 2021 überfallen. Hinter dem Geschehen steckt offenbar mehr als ein klassischer Raub. © Marcel Drawe
Ermittlungen

Tankstellenüberfall in Unna – und der Kassierer war eingeweiht

Eine Tankstelle wird überfallen. Die erste Reaktion von Menschen, die das erfahren: Der Kassierer muss Ängste ausgestanden haben. In einem Fall in Unna war das offenbar ganz anders.

Es ist der 18. März 2021. Kurz vor Feierabend in der Aral-Tankstelle an der Hansastraße in Unna wischt ein Angestellter den Laden. Plötzlich stürmen zwei maskierte Männer in den Verkaufsraum. Einer packt den Mitarbeiter sofort am Nacken, schiebt ihn zur Kasse und fordert, diese zu öffnen. 587,47 Euro in bar kann der Räuber erbeuten.

Mann aus Schwerte beteuert seine Unschuld

Mitarbeiter gibt zu, in Überfall eingeweiht gewesen zu sein

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Ist im Land Brandenburg geboren, fühlt sich seit 2008 in Nordrhein-Westfalen wohl. Nach ihrem Volontariat und einer zweijährigen Redaktionatätigkeit hat sie ihre Liebe für die Gerichtsberichterstattung entdeckt. Seither ist sie in vielen Sitzungssälen anzutreffen.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.