Kurioser Zufall bei Sparkasse: Stromausfall in Unna, gleichzeitig Leitungspanne in Massen

dzSparkasse Unna-Kamen

Die Sparkasse hat am Dienstag einen kuriosen Zufall erlebt: Ein Stromausfall legte die Hauptstelle in Unna lahm. Gleichzeitig fielen in Massen die Geldautomaten aus. Das hatte einen ganz anderen Grund.

Unna

, 17.12.2019, 09:13 Uhr / Lesedauer: 2 min

Blackout bei der Sparkasse: Während Techniker in der Hauptstelle an der Bahnhofstraße am Dienstagmorgen daran arbeiteten, die Stromversorgung wiederherzustellen, improvisierten die Mitarbeiter, so weit es eben möglich war. Ohne Strom funktionierten Telefone und Geldautomaten in der Sparkassen-Haupststelle an der Bahnhofstraße nicht. Auch die Filiale in Massen hatte Probleme. Am späteren Vormittag gab Sparkassensprecher Andreas Schlüter dann Entwarnung. „Es funktioniert alles wieder.“

Trafo im Gebäude nachts ausgefallen

Der Grund für den Ausfall in Unna war ein defekter Trafo im Gebäude an der Bahnhofstraße. Er sei in der Nacht ausgefallen. „Wir konnten am Morgen gar nicht in Betrieb gehen“, so Schlüter. So griff schnell das Krisenmanagement: Die Sparkasse teilte auf allen verfügbaren Kanälen, unter anderem über Internetmedien mit, was nicht funktionierte.

Da wurden bei vielen Erinnerungen wach an den großen Stromausfall im August dieses Jahres: Ein Feuer in einem Umspannwerk der Stadtwerke hatte an einem Freitag im Sommer für „Blackout“ in weiten Teilen der Innenstadt gesorgt.

Mitarbeiter stoppen Kunden mit Süßigkeiten

Kunden, die während des Stromausfalls Bankgeschäfte in der Filiale an der Bahnhofstraße erledigen wollten und von der Panne nichts mitbekommen hatten, liefen an der Eingangstür Mitarbeitern in die Arme. Sie wiesen die Besucher auf den Stromausfall hin. Zum Trost gab es Plätzchen oder Weingummi.

Am Rande des Weihnachtsmarkttrubels war das Problem nicht auf Anhieb zu erkennen. So versuchte mancher Kunde zunächst zielstrebig an der Menschentraube vorbei zu laufen, um dann freundlich aufgehalten zu werden. Teilweise funktionierte die Elektrik am Vormittag nämlich: Die Schiebetür zum Vorraum öffnete und schloss sich. Auch Lampen leuchteten. Aber Geld- und Selbstbedienungsautomaten versagten den Dienst.

Nur Papier ist nicht abhängig vom Strom

Papier hingegen funktioniert bekanntlich immer. Kunden, die auf dem traditionellen Weg eine Überweisung einreichen wollten, konnten dies tun. „Die sammeln wir ein“, erklärten die Mitarbeiter am Eingang. Die Bearbeitung musste freilich später erfolgen, als im Geldinstitut die Computer wieder in Betrieb waren.

„Da spürt man mal wieder die Abhängigkeit von Elektrizität“, sagte Banksprecher Schlüter. Eine Kollegin vom improvisierten Empfangsteam schilderte ihre Erfahrung, dass selbst berührungsfreie Wasserhähne auf der Toilette trocken blieben: Handsensoren brauchen eben auch Strom.

Kurioser Zufall bei Sparkasse: Stromausfall in Unna, gleichzeitig Leitungspanne in Massen

Technische Probleme mit Geldautomaten in der Filiale Massen hingen mit dem Stromausfall in Unna nach bisherigen Erkenntnissen nicht zusammen. © Udo Hennes

Der Ausfall in Massen hing gar nicht mit dem in Unna zusammen. Dort habe es nur eine Störung bei den Geldautomaten gegeben, berichtete Sparkassensprecher Schlüter. In Massen sei eine Telekommunikationsleitung ausgefallen. Die Filiale Massen hatte also Strom, aber keinen Anschluss ans Datennetz. Zwei unterschiedliche Pannen zur selben Zeit. „Das ist Murphy‘s Gesetz“, sagte Schlüter.

Rechenzentren sichern Betrieb von Geldautomaten

Alle anderen Geschäftsstellen im Geschäftsgebiet, darunter auch die Unnaer Filialen in Königsborn und Hemmerde, waren die ganze Zeit betriebsbereit. Auch Geldautomaten in Unna außerhalb der Zentrale an der Bahnhofstraße waren in Betrieb, zum Beispiel die an der Hertingerstraße 11 und 92. Online-Banking funktionierte ebenfalls, auch das Bezahlen mit Geldkarten in Geschäften.

Das hängt damit zusammen, dass die Sparkasseneinrichtungen in Unna an Rechenzentren angeschlossen sind, die gar nicht in Unna liegen. Eines ist zum Beispiel in Münster. So kann der Geldautomat Hertingerstraße Geld ausspucken, während 500 Meter entfernt in der Hauptstelle die Displays dunkel sind.

Kurioser Zufall bei Sparkasse: Stromausfall in Unna, gleichzeitig Leitungspanne in Massen

Geldautomaten wie dieser an der Hertingerstraße funktionierten auch während des Stromausfalls. Sie sind an ein Rechenzentrum angeschlossen, nicht an die Sparkassen-Hauptstelle. © Udo Hennes

Geld von der Volksbank ausnahmsweise gebührenfrei

Übrigens standen den Kunden Geldautomaten zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung, die noch nächer an der Hauptstelle liegen als die Apparate an der Hertingerstraße: Nur 200 Meter Fußweg trennen die Zentrale der Sparkasse von der der Volksbank. Wer nun dringend Bargeld brauchte, etwa auf dem Weg zum Bahnhof, der konnte in der Blackout-Phase auch zum Volksbank-Automaten gehen. Selbstverständlich würden Gebühren nachher erstattet, bestätigt Sparkassensprecher Schlüter. „Das ist selbstverständlich, die Volksbank würde es auch so machen. Unsere Kunden konnten ja nichts für unseren Stromausfall.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bahnverkehr
Streik unterbrochen: Eurobahn will ab Montag wieder mehr Züge durch Unna schicken
Hellweger Anzeiger Parkplätze für Pendler
Planungen für besseres Parken am Bahnhof Lünern dauern noch mindestens bis 2021
Hellweger Anzeiger Neue Pflegeausbildung
Die Diakonie bildet keine reinen Altenpfleger mehr aus: Jetzt sind Generalisten gefragt
Hellweger Anzeiger Kultur
Zwischen Comedy und politischem Kabarett: Özcan Cosar begeistert in der Stadthalle Unna
Hellweger Anzeiger Baustellen
Störungen im Verkehr: Stadt Unna stopft letzte Löcher zwischen Verkehrsring und Morgentor