Blaulicht

Streit um eine Mütze führt in Unna zu Verletzungen

Wenn ein vermeintlicher Spaß mit einer Platzwunde und weiteren Verletzungen endet, dann war das Vergnügen offenbar nahe null. Die Polizei berichtet von einem verhinderten Mützenklau in Unna.
Deutlich zu weit ging in der Fußgängerzone von Unna der Streit um eine Mütze, an dem mehrere Personen beteiligt waren. © dpa

Ein angeblich spaßig gemeinter Mützenklau endete für einen 21-jährigen Unnaer am frühen Sonntagmorgen gegen 0.20 Uhr mit Schmerzen. In der Fußgängerzone in Unna zog der junge Mann nach verbalen Provokationen einem 17-jährigen Königsborner die Mütze vom Kopf und rannte damit weg.

Die zwei Begleiter des 17-Jährigen nahmen die Verfolgung auf und konnten den Dieb stellen. Bei dem Versuch die Mütze des Freundes zurückzuerobern, schlug der Dieb auf seine Verfolger ein. Um die Beute entwickelte sich ein kurzes Handgemenge, in dessen Folge der Dieb verletzt wurde, die Mütze fallen ließ und davonlief.

Die Begleiter griffen sich mit leichten Blessuren die Mütze und übergaben sie ihrem Freund. Der Flüchtende wurde durch die herbeigerufene Polizei mit einer Platzwunde und einem geschwollenen Auge aufgegriffen und gab an, dass alles nur ein Spaß gewesen sei. Den vermeintlichen Spaßvogel erwartet nun ein Strafverfahren.

Lesen Sie jetzt