Stoffmarkt in Unna begeistert mit großem Angebot

dzShopping

Wer seine textile Kreativität voll ausleben will, für den ist der Stoffmarkt ein Quell der Freude. Ein fast unendliches Angebot weckt Ideen - und die Lust, zu Nadel und Faden zu greifen.

Unna

, 21.07.2019, 16:02 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wer seinen eigenen Stil auch mit seiner Kleidung zeigen will, kann natürlich in Geschäfte gehen und teure exklusive Stücke kaufen. Deutlich günstiger ist es, selbst zu Nähmaschine, Nadel und Faden zu greifen.

Der Deutsch-Holländische Stoffmarkt ist Jahr für Jahr ein Mekka für alle, die Handarbeit lieben. Stoffe gibt es nicht nur in unzählig vielen Designs, sondern auch in ganz unterschiedlichen Qualitäten - und auch die Preise variieren.

Fachsimpeln und informieren

Nun ist es wahrlich nicht jedem angeraten, einfach ein Stück Stoff zu kaufen und loszulegen. Handarbeiten will gelernt sein. An einigen Ständen gibt es beim Gang über die Bahnhofstraße und den Alten Markt Anleitungen. Die können helfen. Der Stoffmarkt bietet aber auch Gelegenheit zum Fachsimpeln.

Die Händler geben immer wieder gerne Auskunft, nehmen sich viel Zeit für jeden einzelnen Kunden. Niemand wird zu einer raschen Entscheidung gedrängt, die Stimmung ist einfach gelassen.

Schlendern auf der Stoff-Meile

Kaum einer ist an diesem Sonntag alleine unterwegs. Viele Frauen haben ihre Partner dabei oder Freundinnen. Aber auch Männergruppen inspizieren das Angebot.

Das bietet viel Raum für individuellen Chic. Das beginnt bei außergewöhnlichen Knöpfen und Endloß-Reißverschlüssen, geht über Strass-Stickereien bis hin zu Bändern und Rüschen. Wie das kombiniert wird, bleibt jedem selbst überlassen.

Doch auch, wer vielleicht keine Kleidung nähen will, bekommt Inspirationen. Denn es gibt auch Bezugsstoffe für Möbel. Und natürlich lassen sich auch Stoffe finden für große Decken oder kleine Kissen.

Gut besucht, aber kein Gedränge

Weil die Stände nicht zu eng aufgebaut wird, ist es trotz guten Besuchs nicht zu voll. Wer möchte, kann überall in Ruhe schauen, was das Angebot hergibt. Und es kommt auch gut an, wenn zwischendurch ein Schmuckstand oder ein Stand mit Lederwaren aufgebaut ist.

Kundschaft für Unnas Gastronomen

Nur Essensstände gibt es nicht. Das dürfte zum einen die Unnaer Gastronomie freuen, die sich bei herrlichem Wetter über mangelnden Besuch nicht beklagen kann. Aber auch die Standbetreiber dürften erleichtert sein - denn eine Hand, die eben noch zum Currywurstessen benutzt wurde, hat an den fließenden und qualitativ hochwertigen Stoffen wahrlich nichts verloren.

Eines zeigt dieser Sonntag: Der Stoffmarkt hat nichts von seiner Anziehungskraft verloren.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 365-Euro-Ticket

Bus und Bahn für einen Euro am Tag: Billig allein reicht nicht für die Verkehrswende