A1 nach Unfall wieder freigegeben - Fahrer vermutlich schwer verletzt

dzAutobahn

Nach dem schweren Unfall mit aufgefahrenen Lastwagen wurde die Autobahn 1 in Richtung Bremen am Mittag wieder freigegeben. Eine Person wurde bei dem Unfall vermutlich schwer verletzt.

Unna

, 17.03.2020, 12:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen wurde nach einem schweren Auffahrunfall in Höhe Unna kurz vor Mittag zunächst komplett gesperrt. Gegen 13 Uhr wurde sie wieder für den Verkehr freigegeben. Die Dortmunder Polizei bestätigte, dass zunächst auf zwei Fahrspuren der Verkehr an der Unfallstelle vorbeirollen konnte, dann wieder auf allen drei.

Informationen zum genauen Unfallhergang konnte die Polizei bisher nicht veröffentlichen. Die Polizei geht davon aus, dass sich der Verkehr auf der A1 verlangsamte oder staute. Dann sei zwischen den Anschlussstellen Unna und Kamen-Zentrum ein Lastwagen auf ein anderes Fahrzeug aufgefahren. Der Fahrer des hinteren Wagens wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt.

Die Pressestelle der Polizei geht davon aus, dass er schwer verletzt wurde. Bestätigt wurde das aber noch nicht. Der Lastwagen war definitiv nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Der Unfall war gegen 11.40 Uhr passiert. In der Folge bildete sich ein langer Stau.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
In der Krise wachsen: Fernunterricht der Musikschule ermöglicht Freiheit und Eigenständigkeit