Stadtwerke und Gelsenwasser machen in Unna gemeinsame Sache

dzWasser und Energie

Noch fehlt die Zustimmung der Kartellbehörde: Aller Wahrscheinlichkeit nach werden die Wasser-, Strom- und Gaskunden in Unna ihre Rechnungen schon bald von der „Unnawasser und mehr GmbH“ bekommen.

Unna

, 17.09.2020, 14:26 Uhr / Lesedauer: 2 min

Alles aus einer Hand – das ist das Motto der „Unnawasser und mehr GmbH“, die kurz vor ihrer Gründung steht. Die Vertretungen der Stadt Unna, ihrer Tochtergesellschaft Stadtwerke Unna sowie der Gesenwasser AG haben einen entsprechenden Konsortialvertrag unterzeichnet und damit eine strategische Partnerschaft besiegelt.

Kartellbehörde muss noch zustimmen

Vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörde werden die Partner die neue Gesellschaft „Unnawasser & mehr GmbH“ gründen, die ihre Dienste ab dem 1. November 2020 anbieten soll. Für die Kunden dürfte sich zunächst wenig ändern. Strom, Gas und Wasser werden weiter geliefert, ohne dass die Kunden tätig werden müssen. Allerdings werden die Abrechnungen nach dem 1. November von der „Unnawasser & mehr GmbH“ erstellt.

Informationen

Für Kunden ändert sich nicht viel

  • Die Wasserqualität und der Wasserpreis bleiben unverändert. In Hemmerde, Lünern, Siddinghausen und Westhemmerde erhalten die Kunden Mischwasser aus den Wasserwerken Echthausen und Halingen, im übrigen Stadtgebiet werden Sie mit Trinkwasser aus dem Wasserwerk Halingen versorgt. Die Trinkwasseranalyse finden Kunden online unter www.gelsenwasser.de.
  • Die Abschlagszahlungen leisten Kunden in Zukunft an die Stadtwerke Unna. Im Dezember 2020 erhalten alle Wasserkunden von den Stadtwerken Unna einen Abschlagsplan mit allen Fälligkeitsterminen sowie ein SEPA-Formular, um ein neues Mandat zu erteilen.
  • Der Störungsdienst für Wasser ist nach wie vor rund um die Uhr erreichbar:
    Die Telefonnummer lautet weiterhin (02303) 20 40.

Die Stadtwerke Unna und die Gelsenwasser AG sind bereits als zuverlässige Energie- und Wasserversorger in Unna bekannt. Gelsenwasser verfügt über 133 Jahre Erfahrung in allen Bereichen der Trinkwasserversorgung. Die Stadtwerke Unna (SWU) wiederum bieten Serviceleistungen rund um die Themen Strom, Gas,

Digitales und E-Mobilität an. Um die Kompetenzen beider bestmöglich zu bündeln, geht man jetzt eine Partnerschaft ein. Die genaue Ausgestaltung wird im Gesellschaftsvertrag festgelegt, der noch erstellt werden muss.

Jetzt lesen

In dem neuen Unternehmen „Unnawasser & mehr GmbH“ sind künftig die Stadtwerke Unna der unmittelbare Ansprechpartner für alle Wasserkunden. Beide Partner versprechen sich Synergien im Netzmanagement, die über die Ausbildungskooperation und eine gemeinsame Netzdatenbank bis zur Zusammenarbeit bei Bereitschaftsdiensten und der gemeinsamen Auftragsvergabe für Tiefbaufirmen reichen soll. Verbraucher in Unna erhalten so die Chance, alle Versorgungsangebote aus einer Hand zu erhalten.

Infrastruktur soll weiterentwickelt werden

„Unser gemeinsames Ziel ist es, die Wasserversorgung in Unna zukunftsfähig weiterzuentwickeln und innovative Projekte gemeinsam umzusetzen“, betonen Henning R. Deters und Unnas Bürgermeister Werner Kolter. So sehen die vertraglichen Beziehungen bereits perspektivisch gemeinsamen Aktivitäten, wie etwa bei smart-city-Anwendungen vor.

Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Schäpermeier freut sich auf die künftige Zusammenarbeit. „Wir arbeiten schon lange sehr partnerschaftlich in Unna zusammen und suchen ständig nach Möglichkeiten, die Infrastrukturen in der Kreisstadt weiterzuentwickeln“, erklärte Schäpermeier.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ferientipps
Tipps zum Ende der Herbstferien: Kino und Kunst, Kettenschmieden und komische Vögel
Hellweger Anzeiger Interaktive Karten
Corona-Vergleich: So verschieden trifft die zweite Welle die Städte im Kreis Unna