Luftbild Stadt
Die Stadtverwaltung in Unna erklärt die Hintergründe, warum es bislang nicht ohne Weiteres möglich ist, auf einem Dach in der Innenstadt Solarmodule anzubringen. © Hans Blossey
Solardächer in der Altstadt

Stadtverwaltung Unna: Fotovoltaikanlagen gefährden lange angestrebtes Ziel

Die Stadt Unna äußert sich zur Zukunft von Fotovoltaikanlagen – und setzt den Nutzen in eine bestimmte Relation. Außerdem ist die Sorge groß, eine besondere Mitgliedschaft zu verlieren.

In der Diskussion um Fotovoltaikanlagen in Unnas Altstadt äußert sich nun auch die Stadtverwaltung. Zuvor hatte ein Unnaer Bürger gefordert, die Installation von Solardächern solle ohne vorherige Erlaubnis durch die Untere Denkmalschutzbehörde ermöglicht werden. Aus der Politik gab es Zustimmung. Doch so einfach ist die ganze Sache nicht. Denn die Denkmalbereichssatzung alleine zu ändern, reicht nicht aus.

Erscheinungsbild der Innenstadt und Nutzen von Fotovoltaikanlagen sollen abgewogen werden

Stadt Unna profitiert von Förderungen des Arbeitskreises Historischer Stadtkerne

Über den Autor
Volontär
Ist passionierter und aktiver Sportler aus dem schönen Bergischen Land und seit 2011, ursprünglich wegen des Studiums, im Ruhrgebiet unterwegs. Liebt die Kommunikation mit Menschen im Allgemeinen und das Aufschreiben ihrer Geschichten im Speziellen.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.