Stadtbetriebe beginnen mit Neubau an der Viktoriastraße - Baukosten 4,8 Millionen Euro

dzStadtbetriebe Unna

Die Stadtbetriebe bekommen an der Viktoriastraße ein neues Gebäude. Die Bauarbeiten haben begonnen und kosten insgesamt 4,8 Millionen Euro.

Unna

, 12.09.2019, 17:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

An der Viktoriastraße beginnen die Bauarbeiten für die Stadtbetriebe. Für deren Verwaltung wird ein dreigeschossiger Neubau gegenüber dem alten hochgezogen. Am Donnerstag erfolgte der erste Spatenstich auf dem Baugelände. Auf 1120 Quadratmetern soll bis Ende 2020 ein dreigeschossiger und barrierefreier Neubau entstehen, der Platz für 42 Mitarbeiter bietet. Außerdem wird eine Halle für fünf Lkw errichtet. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 4,8 Millionen Euro. Geplant ist neben einer Dachbegrünung auch die Installation einer Photovoltaikanlage. Der Neubau soll mit Erdwärme beheizt werden.

Der Betriebshof war seit 1960 auf dem Gelände der ehemaligen Kläranlage gewachsen. Im Zuge der Gründung der Stadtbetriebe 1995 wuchsen auch die Aufgaben. Der Betrieb kümmert sich inzwischen um Abfall, Abwasser, Straßenreinigung, Friedhöfe, die Gewässerunterhaltung, den Hochwasserschutz, die Grünflächenpflege und die Straßenunterhaltung.

Auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten waren Alternativen zu einem Neubau geprüft worden: die Anmietung anderer Räume und der Neubau an einem ganz anderen Standort. Insbesondere logistische und Kostengesichtspunkte hätten für den Neubau auf dem eigenen Betriebsgelände gesprochen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Spenden-Fahrräder

Ehrenamtliche Schrauber und Bürgerstiftung Unna bringen Flüchtlinge in Bewegung

Hellweger Anzeiger Mountainbiken in Unna

Wie ein Verein nahe Hannover zu legalen Strecken fürs Mountainbiken kam

Hellweger Anzeiger Mode aus Unna

„My Truck“: So mischt eine Lkw-Werkstatt aus Unna den deutschen Modemarkt auf

Meistgelesen