Sport, Hausnotruf und natürlich Marco: Das war der Seniorentag in Unna

dzSeniorentag

Senioren sind längst zu einer hochrelevanten Zielgruppe geworden – das spiegelte sich auch in den Angeboten des Seniorentages auf dem Alten Markt wider.

Unna

, 03.08.2019, 21:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

Altwerden und Altsein: Wie vielseitig das aussehen kann, zeigte sich am Samstag auf dem Alten Markt. Von Informationen über einen Hausnotruf über einen Gleichgewichtstest bis zu Tagesreisen mit Service – das, was die Aussteller anboten, lässt erahnen, wie breit das Spektrum der speziell auf Senioren zugeschnittenen Angebote mittlerweile ist.

Die Angst vor einem Sturz dürfte viele Senioren beschleichen, wenn der Gleichgewichtssinn plötzlich ins Straucheln gerät. Am Stand vom Orthomed-Rehazentrum konnte, wer wollte, seinen Gleichgewichtssinn nicht nur testen, sondern auch direkt etwas fordern: Eine Art Plattform reagierte auf die Belastung durch denjenigen, der sie betrat – diese Bewegungen auszugleichen, ist für viele – nicht nur ältere – Menschen eine Herausforderung.

Zu erkennen, dass man Hilfe akzeptieren muss, wenn man älter wird – auch das ist für viele Menschen eine Herausforderung. Mit Beratungen zum Hausnotruf waren gleich mehrere Stände vertreten. Durch die kleinen Helfer, die per Knopfdruck einen Ruf an die jeweiligen Anbieter absetzen, kann nicht nur im Notfall schnell eine Rettungskette in Gang gesetzt werden – sie ermöglichen auch ein Verbleiben in den eigenen vier Wänden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Weihnachtsmarkt Unna

Mit interaktiver Karte: Für den Weihnachtsmarkt zieht der Wochenmarkt um

Hellweger Anzeiger Autobahnbaustelle

Betonschere und Steinmeißel: So soll der Abriss der Autobahnbrücke am Afferder Weg ablaufen

Meistgelesen