Sperrung wegen Raupenbefalls am Kreistierheim in Königsborn

Eichenprozessionsspinner

Die Meldungen über neue Fundstellen des Eichenprozessionsspinners reißen nicht ab. Die Stadt musste jetzt am Kreistierheim eine Fläche absperren.

Unna

, 15.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Sperrung wegen Raupenbefalls am Kreistierheim in Königsborn

Die Stadt hat an einem weiteren Baum einen Befall mit Eichenprozessionsspinnern festgestellt. Betroffen ist der Parkplatz am Kreistierheim. © Marcel Drawe

Seit Ende der vergangenen Woche häuften sich Fälle in Unna, in denen Raupen des Eichenprozessionsspinners Bäume befielen. Und es hört nicht auf. Der jüngste Fundort ist an der Hammer Straße zwischen Königsborn und Alte Heide. Wie die Stadt Unna am Samstag mitteilte, wurde auf dem Parkplatz des Kreistierheims, die Adresse ist Hammer Straße 117, ein Eichenprozessionsspinner-Raupenbefall entdeckt. Eine Eiche sei betroffen. Mitarbeiter der Stadtbetriebe hätten den Bereich um diesen Baum gesperrt. Von dieser Sperrung ist auch die Zufahrt zum dortigen Allen-Radweg betroffen. Radfahrer müssten für die Zeit der Sperrung ein kurzes Stück über den Parkplatz fahren.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt

Hellweger Anzeiger Gemeinde veröffentlicht Warnung

Eichenprozessionsspinner bisher an sechs Standorten in Holzwickede

Hellweger Anzeiger Eichenprozessionsspinner

Schulhof der Paul-Gerhardt-Schule wegen gefährlicher Raupen gesperrt

Hellweger Anzeiger Eichenprozessionsspinner

Giftraupen werden für die Stadt zur Sysiphos-Aufgabe: neue Fälle in Mühlhausen

Meistgelesen