Cheatday Street-Food-Festival

So lecker ist der Street-Food-Markt vor dem Rathaus in Unna

Nach zwei Jahren Corona-Pause ist wieder ein Street-Food-Markt in der Unnaer Innenstadt gestartet. Nicht wie gewohnt auf dem Platz der Kulturen, sondern vor dem Rathaus. Noch bis Sonntag können Gäste dort schlemmen.
In Unna ist am Freitag zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder ein Street-Food-Markt gestartet. © Marcel Drawe

Drei Tage lang gibt‘s in der Unnaer City Köstlichkeiten aus aller Welt. Was sie probieren möchten, entscheiden die Gäste: Internationale Spezialitäten, kreative Crossover-Kitchen, süße Verführungen für Naschkatzen, eine Fahrt in den Fleischhimmel oder doch lieber bio, regional und veggie – alles ist möglich.

Jetzt hoffen die Veranstalter auf viele Gäste und dass es einigermaßen trocken bleibt. Schon der Auftakt am Freitagabend war trotz drohenden Regens relativ gut besucht. Die Beschicker freuten sich, wieder ohne Corona-Beschränkungen auf einem Food-Markt stehen und ihre Gäste bewirten zu können.

Die Gäste können vor Ort nicht nur essen, sondern auch Ausgefallenes wie selbstgemachte Schnäpse zum Mitnehmen ergattern. Außerdem gibt es eine Bühne für das entsprechende Rahmenprogramm. Der Eintritt zum Street-Food-Markt ist an allen Tagen frei.

Dirk Wefringhaus verkauft Schmäpse und Liköre auf dem Markt. © Marcel Drawe

Am Samstag, 25. Juni, gibt es bereits ab 12 Uhr heiße Küche und Besucher bekommen bis abends um 22 Uhr etwas zu essen. Sonntag läuft die Veranstaltung dann nicht mehr ganz so lang. Die Stände sind von 12 bis 19 Uhr geöffnet.

Grund für den Umzug vom Platz der Kulturen vor das Rathaus ist die Extraschicht, die am Samstag vor der Lindenbrauerei läuft.

Schon am frühen Freitagabend schafften es einige Unnaer nicht an den Köstlichkeiten vorbei. © Marcel Drawe

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.