Textilkette Sinn nennt Eröffnungstermin für neuen Markt in Unna

dzEinzelhandel

Nach der Schließung von P&C bereitet Nachfolger Sinn den Umbau des Kaufhauses an der Bahnhofstraße vor. Die Textilkette verrät erste Details für ihre Filiale in Unna. Und sie nennt Termine.

Unna

, 14.12.2019, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach dem Abverkauf der letzten Waren bei P&C gibt die gläserne Eingangstür den Blick in die Tiefe eines stattlichen Verkaufsraumes frei. Doch auch er soll noch wachsen: Der künftige Nutzer Sinn will die Trennwand zu einem Lager herausbrechen und somit weitere 200 Quadratmeter Aufstellfläche für seine Waren schaffen.

Die Textilkette will in Unna schon weit vor der eigentlichen Eröffnung eine Visitenkarte abgeben. Für den 27. Dezember ist die Schlüsselübergabe vereinbart. Und gleich nach dem Jahreswechsel läuft der Umbau an.

Die Werbetrommel rührt Sinn schon vor der Eröffnung

Schritt 1 dabei: Die Schaufenster werden zugeklebt mit Folien, die zugleich Blickschutz und Werbeträger sind. Vielleicht noch im Februar sollen Werbekräfte vor dem Kaufhaus Passanten ansprechen, sie auf die Neueröffnung hinweisen und ihnen die „Sinn-App“ für Mobiltelefone vorstellen. Voraussichtlicher Termin für die eigentliche Eröffnung ist derzeit der 19. März 2020.

Jetzt lesen

Das Programm für das Mobiltelefon hat für Sinn eine besondere Bedeutung. Die Frage zwischen stationärem Einzelhandel und Online-Geschäft beantwortet die Textilkette mit einer Kombination von beidem.

Dass Sinn den Geschäften vor Ort weiterhin hohe Bedeutung zumisst, hatte die Kette schon im Sommer betont, als sie sich kurzfristig als Nachfolger von P&C vorgestellt hat. Insbesondere Unna sei ein Standort mit stabiler Zukunft, hieß es auch jetzt wieder von der Sinn GmbH aus Hagen.

Mehr Platz und viel Kosmetik im Verkaufsraum

Außer der Vergrößerung des Verkaufsraumes plant Sinn viel Kosmetik an der Immobilie, bevor der eigentliche Ladenbau die Innenausstattung herstellt. Die abgenutzten Böden sollen aufgearbeitet werden, die Decken erneuert und mit zeitgemäßem LED-Licht versehen. Die Messingbauteile werden durch modernere ersetzt, vielleicht aus gebürstetem Edelstahl.

Sinn setzt auf kleine Markeninseln

Während P&C in den kleineren Läden wie dem in Unna einen hohen Anteil von Eigenmarken im Sortiment hatte, verkauft Sinn fast ausschließlich Waren bekannter Textil-Marken. Das wird sich auch in der Grundstruktur des Marktes wiederfinden, der die Waren nicht allein nach Kategorien ordnet, sondern auch Markenshops für Freunde bestimmter Anbieter enthält.

Etwa 30 bis 35 Beschäftigte in verschiedenen Anstellungsverhältnissen sollen das Geschäft ans Laufen bringen. Voraussichtlich zwei davon wurden von P&C übernommen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Holocaust-Gedenken
Gegen das Vergessen: Unnaer putzen 166 Stolpersteine zum 75. Jahrestag der Auschwitz-Befreiung
Hellweger Anzeiger Holocaust-Gedenken
Mahnung und Erinnern: Im Unnaer Rathaus wird der Opfer des Nationalsozialismus gedacht
Hellweger Anzeiger Drogensucht
Lüsa schlägt Alarm: Ärztliche Versorgung Drogensüchtiger in Unna droht zusammenzubrechen