Sinn eröffnet in Unna – und stärkt gleichzeitig den Standort in Menden

dzEinzelhandel

Keine 20 Kilometer trennen Unna und Menden. In der einen Stadt ist Sinn seit Jahrzehnten zuhause, in der anderen eröffnet die Textilkette am 19. März eine neue Filiale. Das soll funktionieren.

Unna, Menden

, 25.02.2020, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

16,7 Kilometer liegen zwischen der Adresse Rathausplatz 42 in Unna und der Hauptstraße 57 in Menden. Ab dem 19. März ist an beiden Standorten die Textilkette Sinn zu finden, jeweils mit einem großen Verkaufshaus nach einem identischen Konzept. Macht das Sinn?

Jetzt lesen

„Absolut“, findet Ullrich Nellesen. Der Verkaufsleiter der Sinn GmbH sieht in der Nähe des neuen Unnaer Sinn-Hauses zu dem Haus in Menden eher Vor- als Nachteile. „Viele Kunden kennen uns bereits und freuen sich, dass wir nun auch in Unna präsent sein werden“, sagt er. Durch die Nähe Unnas zu Menden oder auch Lüdenscheid oder dem Ruhrgebiet, wo Sinn jeweils mit Filialen vertreten ist, gebe es bereits eine große Anzahl an Stammkunden. Von 25.000 dieser Stammkunden, die über eine App oder eine Kundenkarte von Sinn verfügen, spricht Nellesen für das Gebiet Menden, Hagen, Bochum und Oberhausen, in dem sich nun auch Unna als Sinn-Standort befindet.

Sinn hat bereits Erfahrung mit räumlicher Nähe von Filialen

Naturgemäß sei damit zu rechnen, dass zur Eröffnung in Unna auch viele derjenigen kommen, die sonst Kunden des Sinn-Hauses in Menden seien. „Aber das spielt sich nach unserer Erfahrung nach kurzer Zeit wieder ein“, meint Nellesen und verweist auf die Eröffnung der Sinn-Filiale in Neuwied im Frühjahr 2019: „Dort hatten wir eine ähnliche Situation, da wir keine 30 Kilometer entfernt in Koblenz bereits ein Haus hatten. Die Kunden verteilen sich dort mittlerweile gut auf beide Standorte.“

„Unna hat für uns einen großen Reiz, weil es so ein bisschen zwischen allem liegt.“
Ullrich Nellesen, Verkaufsleiter Sinn GmbH

Dass Menden langfristig hinter der modernen neuen Filiale in Unna zurückstecken wird, hält der Verkaufsleiter daher nicht für wahrscheinlich – zumal Sinn am Standort Menden kräftig investieren will. Ab dem Sommer soll das ehrwürdige Haus, in dem Sinn sich in Menden befindet, umfassend saniert und modernisiert werden. Rund acht bis zehn Monate soll der Umbau dauern. In dieser Zeit läuft der Verkauf in Menden weiter: Die Textilkette will Ersatzräumlichkeiten anmieten.

Für Ullrich Nellesen ist die Eröffnung in Unna ein bisschen wie ein „Lückenschluss“: „Unna hat für uns einen großen Reiz, weil es so ein bisschen zwischen allem liegt: Es ist nicht mehr wirklich Sauerland, aber auch noch nicht wirklich Ruhrgebiet. So gesehen schlägt Unna da nun eine Brücke über Menden ins Sauerland und über Bochum ins Ruhrgebiet.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Hygiene-Horror Stromsperre: Chef stellt Mitarbeiter (35) aus Angst vor Coronavirus frei
Hellweger Anzeiger Hans-Jürgen-Janzen-Haus
Coronavirus: Noch ein Altenheim in Fröndenberg betroffen – Zwei Frauen im Krankenhaus
Meistgelesen